Greta im Wunderland

Ein Markt der schönen Dinge, so nennen sich Greta und Claus. Greta kann man im Sommer besuchen und Claus im Winter. Gemeint sind zwei nicht ganz übliche Märkte in Mönchengladbach.

Sich selbst beschreiben die Macher die Märkte so:

Wir sind Designer, Künstler, Kuchenbäcker und Limonadenstandbetreiber.
Wir sind Liebhaber, Freigeister und Sturköpfe. Wir suchen nicht nach
dem Sinn und auch nicht nach dem Erfolgsrezept.
Wir schaffen schöne Dinge. Das muss reichen. 

Und genau so ist es. Hier nun eine kleine Nachlese.

Vergangenen Sonntag war es wieder so weit. Der Greta Markt fand, vor dem großen Umgestalten, auf dem Schillerplatz in Mönchengladbach, sowie den anschließenden Seitenstraßen statt.

So schlau wie wir, waren auch schon die gefühlten anderen tausend Menschen. Gegen halb zwölf war schon richtig Leben auf dem Mark und die Seitenstraßen brechend voll. Der Markt kam an.

Noch mehr als im vergangenen Jahr, gab es Stände die sich auf das Upcycling spezialisiert haben. Beim Upcycling werden eigentliche Abfallprodukte oder scheinbar nutzlose Stoffe, in neuwertige Produkte verwandelt. Im Gegensatz zum Recyclings, kommt es zu einer stofflichen Aufwertung. Die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material reduziert die Neuproduktion von Rohmaterialien.

Da gab es Gürtel aus Fahrradreifen und Feuerwehrschläuchen. Taschen aus LKW Plane und Fahrradreifen. Schlüsselanhänger und Bikinis aus alten Jeans. Oder auch Mützen aus ehemaligen Anzügen. Selbst das letzte Stück Holz, fand zum Beispiel seine neue Verwendung beim Regelbau.

Sehr inspirierend  und lehrreich. Wie oft wirft man schließlich etwas weg, weil es die erwünschte Eigenschaft nicht mehr hat. Weiterdenken und neues entwicklen, ist ein genialer Weg und Beitrag zum aktiven Umweltschutz. Das Ganze schaut dabei auch noch gut und exklusiv aus.

Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab reichlich zu essen und zu trinken. Alles mit einem gewissen touch und nicht nur kommerziell bekanntes.

Alles in allem ein sehr chilliger Sonntag bei extrem sommerlichen Temperaturen, der uns viel Spaß gemacht hat. Nächstes Jahr gerne wieder. Aber erst einmal im Dezember zu Claus.

Hier noch einige Schnappschüsse.

Link zu Greta & Claus oder zu Greta und Claus auf Facebook.