Als Besitzer von mehr als einem Weblog schaut man ja auch gerne in der Bloggerszene um. Nun fiel mir auf, dass doch recht viele Blogger recht anonym schreiben und sich selten auf einer Seite richtig vorstellen. Siehe da, eine kurze Prüfung ergibt, ich bin nicht viel besser. Man kennt mich ja. Falsch, es gibt Leute die mich kennen und Leute die meinen Weblog kennen. Zeit das mal zu ändern.

 


Matthias Stawinski
Meine Name, Matthias Stawinski, kurz „Stawi“ genannt. Geboren am 15.April 1966 in Celle (Niedersachsen). Aufgewachsen in Rüsselsheim (Hessen), viel gelernt und erlebt in Frankfurt am Main (Hessen), ausgewandert nach Köln (Nordrhein Westfalen) und nun sesshaft in Mönchengladbach-Rheindahlen (Nordrhein Westfalen).

 

 

Von Beruf bin ich Gebäudereinigermeister und leite eine Niederlassung in Köln. Mehr dazu unter www.matthias.stawinski.de, meinem Job-Blog.

 

Ich lebe zusammen mit meinem Traumann Sascha, den ich 1999 in Köln kennenlernen durfte und mit dem ich mich 2004 verpartnert habe. Dazu gibt es auch mehr unter www.hochzeit.stawinski.info.

Ich halte mich für vielseitig interessiert und behaupte von mir das Wort „Langeweile“ nicht zu kennen. Das auch zum Leidwesen meiner Mitmenschen. Als Chef fordere ich sehr viel und als Privatmann bringe ich auch meine Familie manchmal ins schwitzen. Um es mit den Worten eines guten Freundes zu sagen: „Ich möchte einfach mal wissen, wo du die ganze Energie her nimmst?“

Das liebe Thema Hobbys. Dazu gehört mit Sicherheit das Internet mit allem was dazu gehört. Ich höre seit vielen Jahren gerne die Musik von Mike Oldfield, das kann man zum Beispiel an www.hibernaculum.de sehen, aber auch von einigen anderen Musikern, den ich treu bin. Das wiederum kann man hier im Blog lesen.

Durch meinen Schatz bin ich auch ein bisschen in die Swatch Community gerutscht. Das sieht man deutlich unter www.swatch.stawi.de.

In Vergangenheit hatte ich noch das eine oder andere Hobby, allerdings gab es dann einen Zeitpunkt, an dem man ein Hobby auch mal begraben muss. Recht schwer fiel mir dabei das THW – Technisches Hilfswerk, das ich nach 16 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit verlassen hatte. Gründe gab es viele und der Hauptgrund war einfach mit unter mein Job und mein Privatleben. Alle drei Dinge unter einen Hut zu bringen fiel mir immer schwerer.

Heute betrachtet war es eine schöne Zeit, aber auch der richtige Entschluss. In der Zwischenzeit bin ich einfach relaxter geworden. Auch wenn das einige Menschen von mir nicht glauben.

Seit Ende 2006 bin ich mit meinem Schatz nun auch Hausbesitzer. Besser gesagt, Hausverwalter unserer Bank. Regelmäßige Weblogleser wissen, was wir in den vergangen Jahren hier veranstaltet haben. Und es gibt immer noch genug zu tun. Ich freue mich schon darauf, wenn das Wetter wieder besser wird und man auch mal draußen wieder etwas erledigen kann.

Man sagt es ja nicht wirklich laut, deshalb flüstere ich jetzt mal. Ich bin glücklich und zufrieden mit meinem Leben. Mir geht es gut und ich fühle mich alles andere als alt.

Nun hoffe ich einfach mal, dass man sich hier ein persönliches Bild von mir machen kann.

Seit März 2008 sind wir nun auch glückliche Hundebesitzer. Schnitzel, so heißt unser Labrador-Mix, kam als Welpe schon zu uns. So ist es wohl auch nicht verwunderlich, dass hier öfters mal etwas über ihn zu lesen gibt. Noch mehr gibt es in Schnitzels eigenes Weblog auf www.partyschnitzel.de.

 

Seit 2010 haben wir eine digitale Spiegelreflexkamera, was sich nun auf meinen Seiten bildlich wiederspiegelt.

 

Im Oktober 2011 kam durch durch das Fotografieren nun noch die Idee zu einer Seite in schwarz/weiss dazu.

 


 

Wir schreiben das Jahr 2020. Aktuell hat uns der Coronavirus alle im Griff. Gerade hatte ich hier vorbeigeschaut. Neun Jahre, habe ich diese Seite über mich nicht mehr gefüttert.

Vieles ist passiert, das kann man im Blog nachesen. Ich wurde 2016 fünfzig, unseren Schnitzel mussten wir 2019 gehen lassen und insgesamt gab es immer wieder etwas von mir zu lesen oder zu sehen.

In der Zwischenzeit sind meine Galerien auf den Webseiten gewachsen. 2018 gab es sogar eine Bilderausstellung von mir. Dadurch gibt es sogar neue Webseiten. https://www.stawi.pictures verwendete ich zu Beginn für meine Ausstellung. Heute finden sich immer wieder mal neue und auch älter Bilder und Arbeiten von mir.

Für ehrenamtliche Fotografie hatte ich erst kürzlich die Webseite www.stawi.photography an den Start gebracht. Da habe ich noch einiges für die Zukunft geplant.

Bis dahin bleiben wir jedoch zu Hause und versuchen den Coronavirus zu überleben und zu überstehen.

Passt auf Euch auf und bliebt zu Haus! 

 

Fragen oder Anregungen am besten mit dem Formular:

    Dein Vorname (Pflichtfeld)

    Dein Name (Pflichtfeld)

    Deine Email (Pflichtfeld)

    Betreff

    Deine Nachricht

    Spamschutz
    captcha
    Bitte den oberen Code in das untere Feld übertragen.

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

    0 Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert