2005

Rückblick

Die Weihnachtspost wurde rechtzeitig versendet, der Tannenbaum steht geschmückt im Wohnzimmer und das Essen für die Feiertage ist geplant und eingekauft.

Zeit, auch hier im Weblog einen Weihnachtsgruß reinzutippen.

Den folgenden Gruß habe ich unter www.krippen.de entdeckt und habe diesen auch passender Weise an alle meine Mitarbeiter per Post versendet.

Weiterlesen

Vorweihnachtsstress ohne Weihnachten, so könnte eigentlich die Überschrift lauten.

Wir haben dieses Jahr irgendwie das Problem, dass wir überhaupt nicht so richtig in Weihnachtsstimmung sind. Da helfen auch nicht die pausenlosen Weihnachtslieder im Radio, Weihnachtsmärkte und Einkaufstrubel in der Innenstadt.

Derzeit gibt es soviel zu tun, was überhaupt nichts mit Weihnachten zu tun hat, so das wir gar nicht so richtig in Stimmung kommen können.

Insgesamt war es Jobmäßig nicht das erfolgreichste Jahr und ich habe das Gefühl das jetzt alles zum Ende des Jahres zusammen kommt. Da keimt nun doch die Hoffnung, das 2006 alles viel besser wird.

Weiterlesen

Bereits am letzten Samstag war es soweit. Damit wir richtig in Weihnachtsstimmung kommen musste ein Weihnachtsbaum her. Also ging es auf Grund einer Einladung ins Bergische. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch eine Baumschule fanden wir dann unseren Weihnachtsbaum für 2005.

Allerdings machten wir uns dabei das Leben nicht zu schwer. Anstelle unseren Tannenbaum zu schlagen, nahmen wir doch lieber die Säge herhalten. Aber schaut euch die Bilder an, die sagen mehr als tausend Worte.

An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Elke für die nette Betreuung bei Glühwein und Kaffee und nicht zu vergessen, vielen Dank für die schönen Bilder.

Weiterlesen

Nun sind wir schon über eine Woche zu Hause und das Gepäck von Sascha ist immer noch nicht eingetroffen. Langsam aber sicher sind wir ziemlich angefressen. Ganz mies ist derzeit der Service von Alitalia. Dazu mehr, wenn wir wissen wie es nun weiter geht.

Am Freitag, 09.12.2005, findet ein swatchiger Weihnachtsevent in München statt.

Neben Glühwein, Lebkuchen und der klassischen Weihnachtsgans erwartet uns eine coole Flash Mob Aktion, die gemeinsam mit Swatch & Eurosport auf dem Marienplatz in München durchgeführt wird.

Hier die genauen Daten auf einem Blick:

Wann: am 09.12.2005
Beginn: um 12.00 Uhr (pünktlich!)
Wo: im Swatch Store am Marienplatz, München
Ende: ca. 18.00 Uhr

Vielleicht sieht man sich ja! 🙂

Oder auch einfach nur: Zurück vom Swatch Weihnachtsevent 2005.

Mit rund 14 Stunden Verspätung, wenn man es genau nimmt, sind wir heute um 10:00 Uhr aus Istanbul (Türkei) zurück gekommen.

Zur Zeit sind wir ziemlich fertig, aber irgendwie auch Happy. Der Swatch Xmas Event 2005 in Istanbul war einfach ein Erlebnis in und mit verschiedenen Welten. Später dazu mehr.

Ein kleines Drama gab es bei der Rückreise mit Alitalia ab Istanbul.

Weiterlesen

Du kennst Marky Mark? Also, den ich meine, ist nicht der, der für Calvin Klein sich in Unterhosen hat fotografieren lassen. Nein, ich meine Dr. Mark Benecke, den einzigen öffentlich bestellten Sachverständigen für biologische Spuren in Deutschland.

Was daran spannend sein soll? Abgesehen davon das er bei „RTL II“ schon mehrfach Gastauftritte bei „Autopsie“ hatte, gibt es einiges über diesen Mann zu berichten. Man nennt ihn auch den Madendoktor. Dr. Mark Benecke, 35, hat sich auf eine ganz besondere Art der Ermittlung spezialisiert: Mit Hilfe von Insekten bestimmt er den Todeszeitpunkt einer Leiche.

Weiterlesen

Am Donnerstag ist es soweit. Der Swatch X-Mas Event startet in Istanbul (Türkei).

Langsam macht sich auch in mir die Reisefreue breit, auch wenn ich derzeit in Arbeit versinke. Was alles in der Türkei beim Weihnachtsevent zu erleben gab, kann man dann später auf www.swatch.stawi.de nachlesen.

Wir haben November und es ist an der Zeit an 2006 zu denken.

Nun war ich für zwei Tage in der Hessenmühle in Kleinlüder. Irgendwo in der Pampa im Vogelsberg in der Nähe von Lauterbach.

Nach einem schwierigen Jahr 2005 galt es nun die Weichen für 2006 zu stellen. Ob uns das gelungen ist, wird uns das Jahr 2006 zeigen.

Weiterlesen

Es wurde mal wieder Zeit unsere Swatch Sammlung aufzuräumen. Aus Platzgründen gibt es daher einige interessante Exemplare bei eBay zu ersteigern.

Dazu gehört auch ein Exemplar der ersten Swatch mit Höhenmesser!


Get Higher...

Weiterlesen

Am Samstagmorgen ging es um 07:30 Uhr in Richtung Frankfurt. Grund dafür war die erforderliche Überführungsfahrt von drei neu bestellten Firmenwagen. Auf dem ersten Blick also nichts besonderes.

Zu erst ging es nach Eschborn zu einem unfreundlichen Opel-Händler. Dort holten wir einen nagelneuen Opel Agila für unsere Bereichsleitung ab.

Agila

Weiterlesen

2010 finden die achten Gay Games in Köln statt. Dies wurde gestern Abend in Chicago (USA) bekannt gegeben.

Köln hat durch sein Infrastrukturkonzept „Spiele der kurzen Wege“, seine solide ausgearbeitete Budgetplanung und den kreativen Ansätzen in der Programmgestaltung der Großveranstaltung, zu der über 12.000 Athleten aus aller Welt erwartet werden, überzeugt. „Das vom Kölner Bewerbungskomitee vorgeschlagene Motto „be part of it“, welches Jedermann und Jederfrau zur Teilnahme an der Veranstaltung einlädt, egal ob homo, bi, transgender oder hetero, hat gewonnen, freut sich Buergermeisterin Elfi Scho-Antwerpes. „Köln und seine lebenslustigen, offenen und herzlichen Mitbürger werden diese Veranstaltung begeistert annehmen und ihr zum Erfolg verhelfen, da bin ich mir sicher.“

Quelle: www.gay-industries.com

Mehr zu den Games: www.games-cologne.de

Der Ex-Schlagzeuger und Sänger der Gruppe Genesis gab am Samstagabend vor 50.000 begeisterten Gästen in der LTU-Arena ein grandioses Gastspiel.

So eine Schlagzeile in der Presse zum Konzert von Phil Collins in der LTU Arena. Beigeistert waren wir von dem Konzert auch, so im ganzen gesehen. Nur gab es einfach auch viele Punkte, die für Missstimmung sorgten. Als erstes Mal der Kartenpreise. Mit 77,95 € im oberen Rang, links von der Bühne, war dann mehr als happig. Okay, ein Teil war für die „Little Dreams Foundation„.

Weiterlesen

Mal eine ganz andere Art vom „Haus Verkauf“ habe ich heute zufällig im Immobilienscout24.de gefunden.

Da möchte gerne jemand einen Teil seines Hauses verkaufen. Mal eine andere Idee finde ich. Mehr dazu unter www.zuhause-von-freunden.de.

Nun hatten wir schon mal einen Feiertag in NRW und ich hatte nicht wirklich etwas davon. Am Montagnachmittag gab es noch den Startschuss für einen recht großen Auftrag, für meine Niederlassung.

Ergebnis, ich habe am Feiertag erst einmal einiges im Büro noch erledigt, damit ich ab Mittwoch den Kopf freihabe.

Ich will derzeit noch nicht allzu viel verraten, aber es hat mit Winter und Schnee zutun.

Nun heißt es Planen, Organisieren und Vorbereiten in den nächsten Tagen. Mit Sicherheit wird das wieder einmal ein richtig stressiger November. Eigentlich dann wieder ganz schön, denn das Jahr 2005 war Berufsmäßig, nicht so erfolgreich wie gewohnt.

Sascha musste Arbeiten, Zeit für mich mal ein paar Objekte von außen anzuschauen.

Das erste Objekt von Interesse steht in Jüchen. Bedingung für Jüchen.: Top Haus, Top Preis, Platz satt und ruhige Lage.

Weiterlesen

Am Freitag fuhren wir zu zweit in Richtung Bergheim. Es war uns schon klar, das es dort für vier Personen zu eng werden würde. Okay, anschauen. Dickes Lob an die Beschreibung. Im Exposé war nichts „schön geschrieben“.

Weiterlesen

Am Donnerstag schaute ich mir ein Zweigenerationshaus im Raum Neuss an. Ein bisschen argwöhnisch war ich schon. Denn seit dem ich das Haus das erste Mal von außen gesehen hatte, war es nun rund 12% günstiger zu haben.

Weiterlesen

Mit dem fliegenden Teppich – nach Istanbul!

Buchen Sie schon mal Ihre Tickets und packen Sie die Koffer, es geht nach Osten! Und zwar in eine atemberaubende und faszinierende Stadt, wie Sie in Europa und Asien kaum eine zweite finden. Diese Stadt regt seit langem die Fantasie von Geschichtenerzählern und Drehbuchautoren an. Auch Menschen wie Sie und wir geraten da definitiv ins Träumen. Als Brücke zwischen Europa und Asien übt Istanbul einen magischen Reiz aus und ist genau der richtige Ort, um mit Swatch Weihnachten zu feiern.
So… dann lassen Sie mal Ihren Geist aus der Lampe und wünschen Sie sich etwas. […]

Weiterlesen

Für Samstagabend hatten wir ganz spontan mit ein paar Freunden ein gemütliches Abendessen eingeplant. Nachdem wir erst mal Einkaufen waren, flitzen wir noch durch die Wohnung, um es ein bisschen netter für den Abend zu gestalten.

Halloween 2005 bei Stawi & Stawi

Passend zur Jahreszeit haben wir unsere Wohn-/Esszimmer einfach ein wenig auf Halloween getrimmt. Das passte dann später sogar zum Abendessen, den Kürbis gab es in einigen Variationen. Auf jedem Fall war es ein gelungener Abend und es hat einfach Spaß gemacht einige Leute in unserer Behausung zu haben. Danke an Regina, Michael, Astrid, Lothar, Meggi und Klaus für den schönen Abend.

Weiterlesen

Wir, Meggi, Klaus, Sascha und ich, waren am Freitag mal im Movie Park Germay in Bottrop-Kirchhellen. Eigentlich sollte hier nun ein kleiner Beitrag erscheinen. Aber es ist doch ein bisschen mehr geworden und ein paar Bilder gibt es auch noch dazu, so kann man das alles unter www.stawi.de finden.

BonZai & Stawi
In diesem Sinne, wir sehen uns auf der anderen Webseite!
www.stawi.de

Unsere Freunde von Csilla-Entertaiment sind wieder einmal in der Nähe. Am Donnerstagabend haben wir, immerhin einen Teil, unserer Freunde in Gelsenkirchen an der Königswiese besucht.

Das Programm und der anschließende Schnack hat nach fast einem Jahr mal wieder richtig gut getan.

Vom 26. – 30. Oktober gastiert dann die Manege in Oberhausen. Anschließend in weiteren Städten in NRW.

„Nexus“ (lat.: Zusammenhang, Verbindung) ist der Titel des neuen Albums von Langdana.

Seit Februar 2005 stand das Album „Nexus“ auch als Verbindung zwischen Jörg Lang und Matthias Stawinski. Durch diese Verbindung wurde das Album Stück für Stück nur auf www.tribute.hibernaculum.de komplett zum Download angeboten.

Nexus - Langdana

„Es ist immer etwas ganz besonderes, wenn man am Anfang eines neuen Albums ist. Man weiß noch nicht genau in welche Richtung es gehen wird. Es ist eine ganz spannende Sache, den richtigen Weg heraus zu finden. Ich lasse mich einfach mal überraschen.“

Weiterlesen

Heute Nachmittag wurde eine Partnerschaft zwischen dem Webradio Interkosmos und der Mike Oldfield Fanpage Hibernaculum geschlossen.

Interkosmos Webradio

Hibernaculum - Mike Oldfield Fanpage


Weiterlesen

Endlich haben wir beide mal wieder eine Woche gemeinsam Urlaub. Geplant ist nichts großes. Dafür werden wir uns einfach mal wieder mehr Zeit für uns und unsere Freunde haben.

Unterbrochen wird der Urlaub allerdings schon wieder am Dienstagmittag. Da werde ich dann hoffentlich eine erfolgreiche Vertragsverhandlung bei einem poteniellen Kunden führen.

Urlaub ist was feines, nee schon klar. 🙂

Bei unserer Suche nach einem neuen Lebensraum haben wir unseren ersten Termin zu einer kompletten Besichtigung eher erfolglos hinter uns gebracht.

Mich persönlich hat diese Besichtigung zum einen erschreckt und zum anderen ein bisschen verärgert. Allerdings haben wir auch eine Menge dazu gelernt.

Die Beschreibung im Exposé ließ von vornherein erahnen, das es eine Menge zu tun geben würde. Nur was uns da angeboten wurde, war mehr als heftig. Das Baujahr 1960 war mehr als schöngeschrieben. Tatsache, das Hauptgebäude ist ca. 250 Jahre alt. Also, so ca. 1750 erbaut. Ins Grundstück hinein ziehen sich dann weitere Bauphasen in Form von Anbauten. So bisschen ein was von 1920 und 1950. Die letzte „Sanierung“ und der Anbau einer Scheune kann man am ehesten dem Jahr 1960 zuordnen. Das war es dann aber auch schon.
Weiterlesen

Wie schon am 07.10.2005 berichtet, möchten wir uns ein Haus, einen kleinen Bauernhof oder ähnliches kaufen.

So eine Haussuche ist natürlich nicht ganz einfach, zumal wir nicht gerade im Lotto gewonnen haben.

Letzten Samstag machten wir eine kleine spontane Tour, um uns ein paar interessante Objekte anzuschauen. Dazu gehörte ein Bauerhof in Elsdorf (Bergheim), der wegen seiner Größe, dem Sanierungsaufwand und der Entfernung ausschied.

Ein Zweifamilienhaus in Grevenbroich, das wir uns vielleicht noch von innen anschauen werden und ein Doppel-Fachwerkhaus in Grevenbroich, das gleich aus dem Raster fiel, da viel zu schmal, lag mit auf dem Weg. Zum Schluss ein Eckhaus, dass überhaupt nicht unseren Vorstellungen entsprach.

Weiterlesen

Nachdem ich in den letzten Monaten auf die Veröffentlichung von „Light And Shade“, dem neuen Doppelalbum von Mike Oldfield gewartet habe, gibt es nun ein weiteres Album auf das ich mich persönlich sehr freue.

Christopher von Deylen, besser bekannt unter „Schiller, bringt am 28.10.2005 sein neues Doppelalbum „Tag und Nacht“ auf den Markt.

Dieses Album wird mit Sicherheit auch in meinem CD-Player landen und das nicht nur, weil an einem Song Mike Oldfield beteiligt ist.

Mehr zum Album gibt es auf der neuen Seite www.schiller-musik.de/tagundnacht/

Weiterlesen

Unser Such-Bereich: ist, grob ausgedrückt, zwischen Köln und Düsseldorf.

Oder um es im Bezug auf die Autobahnumgebung auszudrücken:

Im Bereich zwischen A46 / A59 / A4 und A61.

Eine detaillierte Ortsliste gibt es am Ende dieses Artikels.

Was wir suchen:
In erster Linie ein Haus, einen kleinen Bauernhof, eine Villa, etc. mit zwei abgeschlossenen Wohneinheiten. Auch eine Doppelhaushälfte wäre denkbar, wenn es passt.

Weiterlesen

In der 20. Ausgabe des deutschen Fanmagazins „Hiawatha II“ ist ein sehr interessanter Artikel über Christopher von Deylen uns seinem Projekt „Schiller“ veröffentlicht worden.

Artikel über Gastmusiker sind zwar bei „Hiawatha II“ schon lange Pflicht, nur dieser ist wieder einmal sehr ansprechend geschrieben und macht einfach Neugierig auf mehr.

Verfasser dieses Artikels ist Sascha W., der Betreiber der deutschen Fanseite www.schillertime.de mit dem angeschlossenen Forum www.forum.schillertime.de. Beim Lesen des Artikels erinnerte ich mich an diverse Mails und Telefonate mit Sascha W., der auch ein gestandener Mike Oldfield Fan ist, bei dem er mich selbst auf „Schiller“ brachte.

Weiterlesen

Der neunte Track „Reclusion“ (Einsamkeit) erzählt, nicht nur mit dem Titel, seine eigene Geschichte. Er rundet mehr und mehr das Album „eXodus“ ab und wird in der Playlist ebenso an neunter Stelle stehen. Das Intro zieht sich mit sanften Klängen auf über eine Minute hin. Ganz ruhig mit eindringlichen Gitarrenklängen.

Nach dem Intro setzt das Piano dann umso energischer, mit einem Paukenschlag, ein. Dennoch bleibt der Song rund und passt sich in das Gefüge zu „eXodus“ hervorragend ein.

Weiterlesen

Ab sofort ist das Hibernaculum Gästebuch offen, auch wenn da wieder eine Menge Spam rein gehackt wird.

Wer einen netten Gruß hinein schreibt und mir sagt warum er „Light And Shade“ gewinnen muss, kann ein neues Album gewinnen.

Einsendeschluss ist der 03.10.2005 um 23:59 Uhr.

Versand erfolgt, vorausgesetzt ich erhalte eine schnelle Antwort dann am 04.10.2005.

Verlost wird eine Ausgabe aus Frankreich.

Unter allen Gästebucheinträge, ab 01.10.2005 um 0:00 Uhr, wird ein Gewinner ausgelost. Bitte jeweils nur einen Eintrag!

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Spaß!

Get Higher...

Die letzten Tage habe ich meinen Weblog mal wieder vernachlässigt. Das lag einfach daran das wir unter anderem zwei Tage in der Schweiz waren. Swatch wollte unbedingt auch uns die neuen Fun Boarder vorstellen. 🙂 Also ging es Montag nach Luzern. Mehr dazu unter www.swatch.stawi.de.

Ein weiterer Grund sind die vielen Nachrichten zum neuen Doppelalbum „Light And Shade“ von Mike Oldfield. Diese wollen alle unter www.hibernaculum.de und www.news.hibernaculum.de eingepflegt werden.

Weiterlesen

Heute erreichte mich eine Nachricht die mir erst einmal das Blut in den Adern gefrieren ließ.

Camping Totalschaden

Irmgard, eine gute Freundin von uns, hat innerhalb von neun Monaten das zweite Mal ihren Wohnwagen einbüßen müssen. Man muss dazu Wissen, das Irmgard Tourneeleitung von „Manege“ ist. „Manege“ heißt der Circus von Csilla Entertainment, die ganze Familie gehört schon seit vielen Jahren zu unserem Freundeskreis. Dies erst einmal als Hintergrundinfo.

Was war passiert?

Irmgard beschreibt das so:

Weiterlesen

Zwei Jahrzehnte war Joschka Fischer eine der prägnantesten Figuren der deutschen Politik. Jetzt will er sich auf die hinteren Bänke zurückziehen – falls die Grünen nicht doch noch an der nächsten Regierung beteiligt sein sollten. „Ein Lebensabschnitt ist zu Ende gegangen“, sagt Fischer.

Quelle: www.spiegel.de

Ich mag es nicht glauben!

Weiterlesen

Nach dem ich meine Kreditkartenabrechnung erhalten hatte, prüfte ich wie gewohnt die Umsätze. Etwas was ich gar nicht lese, war dann das Böse Wort „Jahresgebühr“.

Wie in den vergangen zwei Jahren griff ich also zum Telefonhörer und wählte die Hotline an. Nach Eingabe meiner Kartennummer und Geheimzahl erreichte ich ein freundliches menschliches Wesen in Form einer Frau.

„Guten Tag Herr Stawinski, mein Name ist xxxx. Was kann ich für Sie tun?“ Eine klasse Frage!

„Guten Tag, Sie dürfen mir eine Frage beantworten. Was muss ich tun, um meinen Kreditkarte bei Ihnen zu kündigen?“

Weiterlesen

Die Tage habe ich mal wieder ein meinen CD´s gekramt und in das Eine oder Andere hineingehört. Viele meiner über 1.500 CD´s kommen einfach immer mal wieder zu kurz. Klar, der Musikgeschmack wandelt sich auch mit der Zeit. Dennoch gibt es einige Scheiben, die man immer wieder gerne hört.

Als Beispiel sei heute mal eine in Deutschland weniger bekannte Gruppe zu nennen, „The Nylons“!

The Nylons
Weiterlesen

Neuigkeiten aus dem Studio, „Nexus“ ist fertig!

„Nexus“, das neue Album von Jörg Lang, besser bekannt als Langdana. Während die Fans weltweit auf „Light And Shade“, dem neuen Album von Mike Oldfield warten, hat es Langdana nun geschafft.

Langdana - Nexus

Mit dem letzten Song „Out of Nexus“, ist das Album „Nexus“ von Langdana nun komplett. Zeit für einen kurzen Rückblick.

Im Februar 2005 beschloss Jörg Lang seine Songs aus „Nexus“ als komplette Downloads anzubieten. Da Jörg Lang in seinem Musikstil sehr stark von Mike Oldfield beeinflusst ist, passte aus meiner Sicht „Nexus“ sehr gut zur Tribute-Section auf www.hibernaculum.de.

Weiterlesen

Zur Unternehmensphilosophie zählt bei uns nicht nur 100% Freundlichkeit und 100% Zuverlässigkeit, sondern auch 100% Flexibilität.

All Service Motto

So wurde es für unsere Niederlassung in Köln mal wieder Zeit ein neues Fahrzeug zu beschaffen. Unser erste Opel Agila in Köln. Derzeit noch mit der falschen Telefonnummer drauf, aber das wird noch in den nächsten Tage geändert.

Weiterlesen

Auf Grund des schlechten Wetters haben wir uns dieses Jahr den Toyo Tuning Day auf dem Nürburgring nicht gegönnt. Den ganzen Tag bei Regen herum Rennen macht schließlich keinen Spaß.

Hoffentlich wird es nächstes Wochenende besser mit dem Wetter. Denn ich möchte gerne als Saisonabschluss mir noch ein All American Weekend geben.

Zum zweiten Mal wird der Toyo Tuning Day auf dem Nürburgring präsentiert. Wie im letzten Jahr, wollen wir wieder dabei sein. Mal schauen wie das Wetter wird.

Weitere Infos gibt es unter www.toyotuningday.de
und
www.nuerburgring.de

Tuning Nation Viersen 04.09.2005

Hätte mir einer vor paar Jahren noch gesagt: „Stawi, wir fahren zusammen zum Tuning Treffen.“ Hätte ich gesagt: „Ja, mach mal. Aber ohne mich!“

Die Zeiten ändern sich und man muss sich auch mal was anderes anschauen. Nach dem ich diesen Jahr wieder auf einem Mazda MX-5 Treffen war, fuhr ich auch zur „Tuning Nation Viersen“.

Einen kurzen Bericht hatte ich schon in meinem Weblog, den ich hier noch einmal für die Nachwelt erhalte.

Weiterlesen

Da waren die Veranstalter doch mehr als Überwältigt und es gab sogar ein paar Tränen der Rührung.

Geplant war in Viersen ein kleines gemütliches Tuning Treffen mit rund 200 Fahrzeugen. Nach dem der 444. Wagen auf das Gelände gefahren war, wurde das Zählen jedoch eingestellt.

So dürften sich bei derm ersten Treffen der „Tuning Nation Viersen“ so ca. 460 – 480 Fahrzeuge auf dem nun zu klein gewordenen Platz eingefunden haben.

Weiterlesen

In den letzten Tagen hat es die Runde in der Presse gemacht. Gebäudereiniger verdienen am wenigsten, so ein Ergebnis des Statistischen Bundesamtes.

Diese Meldung ist jedoch nicht ganz richtig, auch wenn 7,87 € pro Stunde als Einstiegslohn nicht gerade viel sind.

Noch weniger verdienen Menschen im Wach- und Sicherheitsgewerbe im Osten Deutschlands. Gerade einmal 4,96 € ohne Zulagen pro Stunde ist dort der niedrigste Tarif.

Zu den Vorwürfen, dass Gebäudereiniger ein Niedriglohngewerbe sind, wettert hilfsbereit die Bundesinnung. Denn in der Statistik steht auch, das Angestellte im Gastgewerbe zwischen 1.075,00 € (Ost) und 1.158,00 € (West) verdienen. Das wären rechnerisch zwischen 6,20 € und 6,68 € je Stunde. So hat unsere Innung natürlich gleich die Argumentation, dass in der Gebäudereinigung ca. 1.330,00 € im Durchschnitt verdient werden.

Weiterlesen

Als Pflichtlektüre kommt am 01.10.2005 das neue Buch auf den Markt und ab 17.11.2005 können wir Harry Potter und seine Freunde im Kino wieder bewundern.

Weiterlesen

Gerade zurück vom „Treffen in der Mitte“, füllt sich schon wieder der Terminkalender.

Samstag ist erst einmal Einweihungnsparty bei einer guten Freundin angesagt und am Sonntag geht es nach Viersen.

Weiterlesen

Mal wieder ein Mazda MX-5 Wochenende.

Wie schon in den letzten Jahren, waren wir auch in diesem Jahr wieder auf einem großen Mazda MX-5 Treffen in Deutschland unterwegs.

KS-MX-5.de
Unsere Gastgeber in Hann.Münden.

Dieses Mal war alles ein bisschen anders. Zum einen haben wir das erste Mal bei so einer Aktion gezeltet. Wahnsinniges Glück hatten wir dabei mit dem Wetter. Nachdem es am Donnerstag geregnet hatte fuhren wir mit gemischten Gefühlen nach Hannoversch Münden.

Aber wir hatten Glück an diesem Wochenende und zur Abwechslung keinen Regen.

Weiterlesen

Das Treffen in Hann.Münden entwickelt sich seit den frühen Morgenstunden zu einem vollem Erfolg. Über 300 Mazda MX-5 aus Deutschland, Holland, Belgien und England sind in der Zwischenzeit eingetroffen und bevölkern das Gelände.

Das Gelände ist einfach Top und selbst das Wetter spielt bisher mit.

Ein entspanntes Treffen ohne Reifen gequitsche und möchtegern Rennfahrer. Weitere Meldungen gibt es am Sonntag.

Dieses Jahr haben es die Macher von www.MX-5.de nicht geschafft, ein Jahrestreffen auf die Beine zustellen. Kurz entschlossen haben das einige Nordhessen dann übernommen.

Das Ergebnis, vom 27.08. – 28.08.2005 findet das „Treffen in der Mitte“ in Hann. Münden statt. www.treffen-in-der-mitte.de

Für uns ist es eine kleine Premiere, denn wir werden über das Wochenende zum ersten Mal im Zelt schlafen bei so einem Treffen. Daher drückt uns die Daumen das es nicht zuviel regnet.

Bilder und Bericht gibt es dann wohl nächste Woche auf www.scuderia-miata.de.

Allen Teilnehmern eine schrott- und knitterfreie Anfahrt!

Das ist schon fast die Nachricht der Woche!

www.tonspion.de meldet:

Späte Einsicht bei MTV-Chefin Catherine Mühlmann: nervtötende Klingeltonwerbung vergrault Zuschauer und soll daher künftig sowohl bei Viva als auch bei MTV stark eingeschränkt werden.

Die Rheinische Post schreibt dazu:

Weiterlesen

Da schaut man auch als Gebäudereiniger hin, wenn man sich seit Montag die Bilder vom Marienfeld anschaut.

Wo noch am Sonntag rund eine Million Menschen dem Papst gelauscht haben, sieht es nun aus wie auf einem Schlachtfeld. Mir fehlen die Worte.

Schlachfeld WJT

Mehr dazu im Kölner Express unter www.express.de.

Fast eine Million Menschen waren bei der Abschlussveranstaltung auf dem Marienfeld bei Kerpen / Frechen. Nun kehren sie heim.

Es wird jedoch noch Stunden dauern, bis alle Teilnehmer vom WJT 2005 ihren Heimweg antreten können. Wer die Nachrichten verfolgt, kann es sich kaum vorstellen.

1.000.000 sind nun in und um Köln herum unterwegs um ihre Heimreise anzutreten.

Weiterlesen

Kurz nach dem Aufstehen klingelt heute Morgen mein Telefon. Ein großer Kunde von uns hatte ein Problem. „Überdruckbehälter wohl schon gestern geplatzt und einige hundert Liter haben sich eine in Mietfläche ergossen.“ So die erste Meldung. Nach dreißig Minuten war ich vor Ort und telefonierte auf dem Weg dorthin schon einmal einige Mitarbeiter an.

Die Schadenslage war dann doch etwas heftiger als erwartet. In zwei Filmsets von zwei TV-Serien hatten sich die Wassermassen ergossen. Sämtliche Kulissen und Requisiten standen im Wasser und selbiges tropfte immer noch von der Decke.

Weiterlesen

„For Good“ ist der achte Track, der dem Konzeptalbum „Exodus“ zuzuordnen ist. „For Good“ wird von Volker und Ron als Medley bezeichnet.

„…ein Medley aus verschiedenen Themen, die im Album „eXodus“ auftauchen.“

Das ist die treffendste Beschreibung für diese Stück. Es ist Facettenreich und wirkt trotz einiger schweren Passagen noch locker und leicht.

Shaped-Signs For Good

„For Good“ beginnt mit harten Gitarrenriffs und bringt mächtig Groove in die Bude. So das man einen Zusammenhang zwischen „eXodus“, „Outer Space“ und „Drifting“ erst einmal sucht und dabei ins Grübeln kommt.

Weiterlesen

Wer meine ersten beiden Artikel zum XX. Weltjugendtag in Köln gelesen hat, hat sicherlich bemerkt das dies hier keine Fanseite wird.

Wie dem auch sei, ich finde die ganze Geschichte ziemlich krank.

Nun, zum Glück stehe ich da wohl nicht ganz alleine. Denn es gibt da noch ein paar andere Gegner.

Religionsfreie Zone

Weiterlesen

In Köln hielten sich laut www.wjt2005.de am Dienstag 405.000 eingeschriebenen Dauerteilnehmern 9805 Priester, 759 Bischöfe und 60 Kardinäle auf.

Das wird alles noch ein bisschen mehr, wenn der Papst am Donnerstag in Köln einschwebt. Man rechnet ungefähr mit 800.000 bis 1.000.000 Menschen.

Welch eine Logistik dahinter steckt muss ich wohl nicht erwähnen. Ich habe mal auf meiner alten „Hobbyseite“ nachgeschaut. www.thw.de meldet, das während dem Weltjugendtag rund 2.000 THW Helfer im Einsatz sind.

Weiterlesen

Es ist schon heftig was dieser Tage nicht nur in Köln abgeht. Da ziehen Menschenmassen mit Fahnen durch die Straßen. Die meist recht jungen Menschen kommen dabei aus allen Teilen der Welt.

Sie alle sind gekommen, um IHN anzubeten.

Eine solche Völkerwanderung, wie sie derzeit hier zusehen und erleben ist, gibt es wohl selten. Selbst Karneval, Ringfest und CSD sind aus meiner Sicht deutlich entspannter.

Der aufmerksame Leser hat es schon bemerkt, die Rede ist vom XX. Weltjugendtag, der dieses Jahr in Köln wütet.

WJT Rucksack

Weiterlesen

Am Samstag waren wir nun auf dem OGP 2005. Um ehrlich zu sein, wir waren auf den Parkplätzen vor dem Nürburgring und verlebten da entspannten Tag.

Als Gast bei den MX-5 Owner mussten wir erst einmal einen Obolus für unseren Parkplatz abliefern. Das war mit 25,00 € pro Fahrzeug nicht gerade wenig, für einen Tag. Als wir uns nach den Preisen für den Nürburgring selbst erkundigten, entschlossen wir uns die 38,00 € pro Nase aufwärts zu sparen. Auch wenn ein Tribünenplatz mehr als Verlockend war.

Zu sehen bekamen wir dennoch genug. Halt nur keine Rennen, aber auf die konnte man verzichten.

Weiterlesen

Da sind wieder ganz dreiste Gesellen am Werk.

Daher Achtung, wenn ihr eine Email mit Buchungsbestätigung von Opodo (Internet Resiebüro) erhaltet und überhaupt keine Reise gebucht habt!

Auf keinem Fall die Anhänge öffnen, denn da hängen Trojaner, Würmer und Vieren dran.

Die Email hat einen ziemlich offiziellen Charakter und ist in Deutsch geschrieben.

Weiterlesen

Mittwoch war es schon ein verrückter Tag. Da wartet man seit Tagen auf News zum neuen Doppelalbum „Light And Ahade“ von Mike Oldfield und wird völlig unvorbereitet mit News nur so gefüttert.

Für meine Fanseite, www.hibernaculum.de, bin ich natürlich immer eifrig auf der Suche nach den neusten Nachrichten, wenn es um Mike Oldfield geht. Dabei fand ich dann einen langen Artikel in der neuen „Biografie-Ecke“ von www.universal-pop.de.

Die Nachrichten begeisterten mich natürlich. Dann allerdings stockte mir doch der Atem und ein eiskalter Schauer lief mir über den Rücken.

Weiterlesen

Hallo liebe Leute!

Leider gab es Probleme mit dem Download vom neuen Track „Voyage“ von Langdana.

Diese Problem ist nun hoffentlich behoben.

Ich bitte um Entschuldigung für die Umstände und danke für Euer Verständnis.

Gruß
Stawi

Jörg ist erholt aus seinem lang verdienten Urlaub zurückgekehrt und hat sich wieder an die Arbeit gemacht.

Langdana - Nexus

Seit heute Nacht gibt es den elften Track aus „Nexus“ als kostenlosen MP3 Download auf www.tribute.hibernaculum.de.

Weiterlesen

Kommentare verfassen

Kommentare zu einzelnen Artikeln sind gewünscht. Da sich aber zunehmend Leute einen Spaß daraus machen, Weblogs mit irgendwelchen Mist voll zu müllen, müssen Kommentare von mir freigegeben werden.

Dabei behalte ich mir das Recht vor Kommentare zu löschen. Dies geschieht bei unsachlicher Kritik, persönliche Angriffe, Beschimpfungen etc. und wenn der User nicht zu identifizieren ist.

Wer einen Beitrag ohne seine Emailadresse veröffentlichen möchte, kann dies gerne tun. Nur sollte dann der Beitrag zusätzlich zu mir als Email gesendet werden, damit ich weiß, wer der Urheber ist.

Natürlich freue ich mich, wenn die Kommentarfunktion genutzt wird, nur bitte für meine Verfahrensweise um Verständnis. Bei Unklarheiten setze ich mich jeweils mit dem Verfasser in Verbindung.

Eigene Beiträge verfassen

Gerade wenn es um aktuelle Themen geht, würde ich mich freuen, wenn jemand Interesse hätte als Gastautor mitzuwirken. Auf Wunsch, also am besten per Email, werde ich einen entsprechenden User im Weblog anlegen. Zu Beginn werde ich jedoch auch hier die Beiträge persönlich freigeben bzw. moderieren.

Eigentlich wollte ich Anfang August nicht zu Hause sein. Grund dafür ist das jährliche Schützenfest. Doch dumm gelaufen, wir haben keine Urlaub und sind da.

Das schlimme für uns Anwohner, ohne Hang zum Schützenverein, ist die Tatsache das ab Samstag wieder Party ist. Dazu gehört dann wieder ein morgendliches Wecken mit Pauken und Trompeten. Brauchtum nennt man das wohl. Ich nenne es Lärmbelästigung.

Irgendwie wohne wir halt doch recht ländlich hier in Köln.

Aber wir lassen den Leuten ihren Spass. www.stammheimer-schuetzenfest.de

Die aus Paris kommende Maschine des Typ Airbus A 340 landete um 16:04 Uhr (Ortszeit) bei starken Regenfällen und Gewitter auf dem Toronto Pearson International Airport. Dabei schoss die Maschine über die Landebahn hinaus und kam kurz vor einem stark befahrenen Highway zum Stehen.

An Bord des Flugzeugs der französischen Fluggesellschaft Air France befanden sich 297 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder. Obwohl die Maschine teilweise auseinanderbrach und in Flammen aufging, überlebten alle 309 Menschen an Board.

Gerade in der Zeit, in der man täglich neue Terrornachrichten erhält, ist das für mich die beste Nachricht des Jahres.

Links:

www.express.de

www.focus-online.de

www.tagesschau.de

Leute was die Zeit vergeht!

Seit einem Jahr sind wir nun verpartnert und sind auf den Tag genau seit sechs Jahren ein Paar.

BonZai & Stawi

Mein Lieber BonZai das ist heute unser FeierTag. Ich liebe Dich und freue mich auf jeden neuen Tag mit dir!

Ich liebe Dich!

Dein Matthias

Zur Erinnerung für alle, gibt es noch unsere Hochzeitsseite.