Kleine Versicherungsgeschichte

Zeit meines Lebens liebe ich es, mich mit Versicherungen auseinanderzusetzen. Egal ob meine Eltern für mich eine Unfallversicherung abgeschlossen haben oder wenn ich eine eigene Kfz-Versicherung beanspruchen muss und die mich über den Tisch zieht. Es ist dabei vollkommen egal ob ich was „billiges“ oder eine etwas „komfortablere“ Versicherung abschließe. Ohne Ärger geht es wohl nie.

Nachdem meine private Krankenversicherung von einem Marktbegleiter (Mitbewerber) geschluckt wurde, ging nach 6 Jahren wir das Spiel mit der Kontaktlinse los. Selbst die gesetzliche hatte meine einzelne Kontaktlinse für mein rechtes Auge vor über 10 Jahren übernommen, da ich nun mal nur eine Kontaktlinse brauche. Jedes Mal musste ich nun, trotz ärztlicher Bescheinigung, erklären, dass ich rechts eine Kontaktlinse und links keine Kontaktlinse trage. Das ist aber noch nicht alles.

Trotz 3.0 Dioptrien Linsenstärke auf dem rechten Auge, musste ich zuletzt der Krankenversicherung nahe bringen, dass dies ungefähr den geforderten 2.8 Dioptrien unterscheid, zwischen beiden Augen, entspricht. Das Ganze dauerte ungefähr vier Wochen, 4 Emails und 5 Briefe. (kotz)

Das aber nur am Rande. Am 31.07.2006 habe ich einen Antrag für eine neue Unfallversicherung gestellt. Am 15.08.2006 erhielt ich auf Nachfrage dann eine Versicherungsscheinnummer und die Mitteilung, das ich nun versichert wäre.

Klasse, alles erledigt! Denkste, heute ist nun der 10.Oktober und so ungefähr elf Wochen später. Keine Versicherungspolice, keine Rechnung und keine Abbuchung der Versicherungsnummer. Nun kann ich also wieder von vorne beginnen.

Und das sind nur eine der harmlosen Geschichten.

Schon mal einer Hausratversicherung mit dem eigenen Kleingedruckten Dampf richtig gemacht? Nun ja, das ist eine andere Geschichte.

By the way! Das Gepäck von Sascha ist bis heute nicht aufgetaucht, meine goldene Kreditkartenversicherung zahlt natürlich nicht, weil dies auf der Heimreise passierte und die Fluggesellschaft rührt sich gar nicht mehr. Ist ja erst rund ein Jahr her.

Alle Versicherungen, mit denen ich bisher zu tun hatte, setzen alles daran grundsätzlich in einem Schadenfall nichts zu bezahlen. Geile Geschäftsidee!