Ein Tag voller Action

In unserem geheimen Trainingscamp begann für uns der Tag recht ruhig und entspannt. Erst einmal wurden wir im geräuschlosem Töten mit Pfeil und Bogen unterrichtet. Anschließend hieß es eine Grundausbildung als Scharfschütze zu absolvieren. Erstaunlicher Weise war die Trefferquote mit dem Gewehr recht hoch.

Die Ruhe, die wir für die Schießübungen brauchten halfen uns bei der nächsten Aufgabe. Bombe entschärfen unter erschwerten Bedingungen. Mit 14 Leuten und zwei Bohlen mussten wir durch einen Laser gesicherten Raum. Am Ziel angekommen galt es den richtigen Draht durchschneiden.

Die vierte Station hieß Adrenalin. Aus 85 .Meter seilten sich alle Spione ab, um sich anschliessend beim Mittagessen zu stärken.

Nach der Stärkung ging es zu den Fahrzeugen. Ausweichen und optimale Bremsmanöver schulten unser Gefühl für die zukünftigen Verfolgungsfahrten. Für erschwerte Bedingungen sorgte dann ein präpariertes Fahrzeug, das man getrost als Heckschleuder bezeichnen durfte.

Mit 2 Landrover, 2 Range Rover und einem Cherrokey Jeep ging es dann ins felsige Gelände. Hier durfte jeder mal an die Grenzen seiner Fahrleistungen sich heran wagen. Den absoluten Thrill gab es bei einer 70% Abfahrt im Range Rover mit anschliessendem Kiesdrift.

Unser erfolgreiches Training fand dann gegen 17:00 Uhr sein Ende. Nun geht es zurück ins Hotel.