Der Terror ist nahe

Nach den Anschlägen in London frage ich mich mehr denn je, wo das noch alles hinführen soll. Über 50 Tote und rund 700 verletzte Menschen, in einer Stadt, die ich vor gar nicht allzu langer Zeit einmal besucht habe. Das ist mehr als bedrückend.

Auf einer Seite haben die Engländer und dabei speziell die Londoner mein ganzes Mitgefühl, auf der anderen Seite bin ich einfach Hilflos.

Mit Grauen denke ich an die nächsten Massenveranstaltungen in Deutschland. Weltjugendtag in Köln, dieses Jahr im August inkl. Papstbesuch und die Fußballweltmeisterschaft im nächsten Jahr.

Gibt es denn tatsächlich keine Möglichkeit mehr, die ganze Problematik auf politischen Wege zu beenden und in Ordnung zu bringen? Müssen es tatsächlich Kriege und Terror sein, die unserer Leben noch chaotischer macht, als es eh schon ist?

Anscheinend heißt die Antwort „Ja“, wenn man das folgende Mailing von Rechtsanwalt Dr. Rainer Buchert (Polizeipräsident a. D.) liest.