Unwetter fordert Todesopfer

Ein Unwetter am frühen Mittwoch Abend hat eine Schneise der Verwüstung in Teilen Kölns hinterlassen. Dabei ist es nicht nur bei Sachschäden geblieben, wie die Medien berichten.

Eine Fahrradfahrerin starb in Lindenthal, nachdem sie durch Scherben einer zersplitternden Glasscheibe am Hals verletzt wurde. Ein Mann in Mülheim stürzte auf der Flucht vor dem Unwetter eine Treppe herunter und starb später an seinen Verletzungen. Eine weitere Frau wurde in ihrem Auto von einem umfallenden Baum getroffen und schwer verletzt.

So Radio Köln www.radiokeoln.de

Glück hatten dabei unser Mitarbeiter und wir. Einer unserer neuen Opel Combo stand zu dem Zeitpunkt im Unwettergebiet. Mein Mitarbeiter Andreas H. erlebte dieses Wetterschauspiel sicher von seiner Wohnung aus. „Hier sieht es aus, wie auf einem Schlachtfeld.“ So seine Aussage, als er mich am Mittwochabend anrief.

Unwetter in Köln

Unwetter in Köln

Wie man an Hand der Bilder sehen kann, stand unser Opel Combo einfach Mittendrin. Allerdings ist im Verhältnis wenig passiert. Bis auf ein paar Dellen, einer Beule und ein paar Kratzer hat unser Firmenwagen nichts abbekommen.

Glück gehabt!