Die aus Paris kommende Maschine des Typ Airbus A 340 landete um 16:04 Uhr (Ortszeit) bei starken Regenfällen und Gewitter auf dem Toronto Pearson International Airport. Dabei schoss die Maschine über die Landebahn hinaus und kam kurz vor einem stark befahrenen Highway zum Stehen.

An Bord des Flugzeugs der französischen Fluggesellschaft Air France befanden sich 297 Passagiere und 12 Besatzungsmitglieder. Obwohl die Maschine teilweise auseinanderbrach und in Flammen aufging, überlebten alle 309 Menschen an Board.

Gerade in der Zeit, in der man täglich neue Terrornachrichten erhält, ist das für mich die beste Nachricht des Jahres.

Links:

www.express.de

www.focus-online.de

www.tagesschau.de