Sachen gibt es, die gibt es gar nicht. Heute in der Presse entdeckt!

Schon mal was von dem französischen Künstler Philippe Meste gehört? Ich nicht!

In der Tat hat dieser Künstler ein seltsames Vorhaben. Der 40-Jährige hat eine wirklich verrückte Idee: Er braucht dringend Sperma, viel Sperma!

Für was? Für ein Kunstprojekt! Kein Witz – Philippe Meste will einen Kubikmeter Sperma sammeln und in einem Glaswürfel ausstellen.

Bei einer durchschnittlichen Ejakulat-Menge von vier Millilitern pro Orgasmus benötigt er dazu rund 250.000 Männer.

Mitmachen dürfen weltweit alle Männer. Angeblich geht das ganz einfach über die folgende Homepage. Anmelden und schon wenige Tage später liegt in Eurem Briefkasten ein Röhrchen und ein Rückantwortcouvert.

Nun muß man nur noch das kleine Röhrchen füllen und zurückschicken. Wie das geht, sollte ja jeder Mann wissen :-). Als Dankeschön erhalten die Spender sogar einen Spenderausweis.

Hier noch einmal die Adresse: www.spermcube.org.

Eklig? Quatsch, die natürlichste Sache der Welt. Okay, bis auf die 1.000,00 Liter Ejakulat in einem Behälter. 🙂