Da hier das „Bücherregal“ so leer ist, nehme ich mir heute kurz die Zeit über ein Taschenbuch zu berichten, das ich kürzlich gelesen habe.

Kommissar Stein und der Unbekannte in Sinthern so der vollständige Titel und der Erste einer kleinen Reihe.

Herrlich, kurzweilig und spannend zu lesen. Ein Ende das man nicht erwartet und dabei nachvollziehbar. So meine einfach Beschreibung zu Kommissar Stein und der Unbekannte in Sinthern.





Mit Kommissar Stein hat Peter-Wolfgang Klose eine Figur geschaffen, die einfach Mensch ist. Kein Überflieger, kein Superheld, sondern ein Mensch wie du und ich. Die Geschichte ist spannend geschrieben und verleitet dazu, das Buch nicht so schnell aus die Hand zulegen. Es gibt einen klitzekleinen Handlungsfehler, der das Buch noch sympathischer macht.

Die Idee mit dem EU-Kommissar finde ich erfrischend. Damit weicht der Roman von den üblichen Klischees stark ab und macht ihn noch lesenswerter.

Es sollen ja noch Fortsetzungen geben. Ich bin gespannt, wann die zu haben sind und freue mich schon auf ein Wiedersehen mit Kommissar Stein.



Wer schon mal schauen möchte, wie es weiter geht, der schaut bei www.kommissar-stein.eu vorbei.

5 Kommentare
  1. Stawi
    Stawi sagte:

    Hallo Peter,

    nun habe ich schon zwei Bücher die ich lesen möchte. Wird Zeit das ich die mal bestelle, gelle?

    Du hörst von mir.

    Gruß
    Stawi

  2. Klose
    Klose sagte:

    #Hallo Matthias,

    jetzt sind schon 5 Bücher auf dem Markt.
    Wir müssen uns mal wieder treffen.
    Schreibe gerade an Band 10.!!!

    Peter

  3. Stawi
    Stawi sagte:

    Hallo Peter!

    Habe auch schon ein leicht schlechtes Gewissen, da ich bisher nur bis Band 3 gekommen bin. Irgendwie bekommen wir das hin.

    Liebe Grüße
    Matthias

Kommentare sind deaktiviert.