Illuminati von Dan Brown

Illuminati von Dan Brown

Meine Meinung:

Man glaubt es kaum, trotz meiner ganzen Aktivitäten schaffe ich es dann und wann mal ein Buch zu lesen. Nachdem ich nun wochenlang „Illuminati“ (Originaltitel: Angel & Demons) von Dan Brown in den Buchläden gesehen hatte, lag es irgendwann bei uns zu Hause. Sascha interessierte sich einfach für die Geschichte und kaufte das Buch.

Vor ein paar Tagen blätterte ich in „Illuminati“ und begann zu lesen. In rund sechs Abschnitte sog ich die Story von Dan Brown förmlich in mir auf. Das schafft selten ein Buch. Egal ob im Schwimmbad oder auf dem Balkon, das Buch fesselte mich und unterhielt mich stundenlang.

Dan Brown hat einen hervorragenden Schreibstil und versteht es die Spannung in der Story aufzubauen. Immer wieder wird man von der Handlung überrascht, die man nicht unmittelbar so erwartet hätte, wie sie geschieht. Das in der ganzen Story die katholische Kirche nicht ganz so gut wegkommt, stört mich dabei weniger.

Sehr schnell freundet man sich mit beiden Hauptdarstellern an und befindet sich irgendwie mitten im Geschehen wieder. Man hat einen Klos im Hals, wenn Robert Langdon unter seiner Klaustrophobie leidet. Man leidet mit Vittoria und kann sie sich sehr gut in Ihren Shorts vorstellen. Alles wirkt greifbar ohne zu langweilen.

Man ist fasziniert von dem geschriebenen und möchte sich am liebsten auf den Weg nach Rom machen um den Spuren der „Illuminati“ zu folgen. Alles wirkt recht authentisch und man glaubt an das, was man liest. Das nicht alles Fiktion ist, sondern alles auf eine sehr gute Recherche basiert, stellt man fest wenn man das Internet bemüht. So gibt es tatsächlich CERN (www.cern.ch) in der Schweiz. Ob es da auch den Wahnsinnsflieger X-33 gibt, müsst ihr allerdings selber herausfinden.

Auf einer Homepage (ohne Impressum) gibt es Bilder von den Originalschauplätzen. Guckst du www.pfad-der-erleuchtung.dd.vu.

Eine kurze Zusammenfassung über die Illuminaten gibt es zum Beispiel unter http://de.wikipedia.org/wiki/Illuminaten

Der Inhalt:

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der “Illuminati”. Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers wurde Antimaterie entwendet.

Aus dem Amerikanischen von Axel Merz

Amerikanischer Originaltitel: Angel & Demons

Quelle: www.dan-brown.de

Das Buch:

Wie geht es weiter?