…was ganz anderes machen. Normalerweise war es mein Wunsch, meine Webseite www.hibernaculum.de umzubauen, neu zu gestalten und aufzufrischen.

Herrliche Weichmacher, gelle? Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Gut was ist in den letzten Monaten passiert, das dort nichts passierte?

Heute mal ein bisschen Technik.


Ich habe mich mit diversen CMS-Systemen herumgeschlagen. Ganz einfach technisch betrachtet. Derzeit ist besagte Mike Oldfield Fanpage komplett statisch in HTML geschrieben.

Okay, es wird ein bisschen mehr technisch. Wer sich die Seite schon mal zu Gemüte geführt hat weiß, das da unzählige Artikel zu finden sind. Um genauer zu sein rund 13.000 Dateien mit einem Volumen von 113 Megabyte. Jeder Artikel, hat eine eigene Seite. Ein bisschen viel in den vergangen Jahren geworden.

Nun arbeite ich in den News.Hibernaculum.de mit WordPress. Quasi ein CMS-System das ich mit viel probieren und nachlesen fast begriffen habe. Zumindest von der Seite des Nutzers ausgesehen. Mit diversen Hilfsmittel werden dadurch auch meine anderen Webseiten immer besser.

Ziel mit www.hibernaculum.de ist es nun, auf Dauer auch komplett auf ein CMS-System umzusteigen und alle Artikel in einer Datenbank abzulegen.

Eine Idee die mich derzeit eher weniger begeistert, denn das ist richtig Arbeit. Worauf ich hinaus will.

Durch diese ganze Auseinandersetzung mit den ganzen Systemen habe ich mich immer weiter mit WordPress beschäftigt. In der Zwischenzeit habe ich ein Programm, womit man recht einfach die Themes, also die Grafik und Optik des Weblogs bzw. der Webseite verändern kann. Ich benutze dazu derzeit www.artisteer.com. Das ist richtig gut mit geringen Bugs. Eigentlich ein Zufallsfund, da ich die neue Webseite mit Joomla! erstellen wollte und nach Möglichkeiten für gescheite Templates suchte. Okay, dieses Programm kann beides.

Eine tolle Ausrede, hibernaculum.de erst einmal nach hinten zu schieben. Mit ein bisschen Übung habe ich nun fast alle meine Weblogs (www.stawi.net, www.schnitzel.stawi.de, www.swatch.stawi.de) mit neuem Design aufgefrischt.

Dabei bekamen meine Blogs nicht nur neue Designs, sondern es wurde auch an der Technik gefeilt. Die genannten Weblogs haben u.a. neue Kontaktformulare erhalten, es gibt nun zu jedem Weblog einen eigenen Newsletter, sie sind lesbar mit BlackBerry und iPhone etc. Also volles Programm, abgesehen von den regelmäßigen Updates, die ich bei entsprechender Gelegenheit mache.

Warum mache ich das alles? Langeweile ist es nicht. Es macht mir einfach großen Spaß und ich sehe mal kleine und große Erfolge. In den schlechten Monaten habe ich rund 3.000 eindeutige Besucher im Monat auf meinen Seiten. Die rühren sich zwar nicht so stark in den Kommentaren, schreiben aber dafür immer mal wieder liebe Emails.

Es ist für mich ein Hobby das ich nicht umsonst mache. Ich habe Spaß, lerne eine Menge dazu und habe dadurch schon tolle Kontakte geknüpft. Außerdem habe ich immer wieder selbst eine Menge Spaß, wenn ich alte Berichte oder Seiten selbst lese. Vieles was man gerade hier auf stawi.net findet, entspricht einem Tagebuch, was ich so nie geführt habe.

Ich bin mir sicher, das ich auch noch für meine Mike Oldfield Fanpage eine gute Lösung finden werde und dann geht es da auch wieder weiter.

In meinem Kopf habe ich noch dutzende Ideen. Ich bin immer wieder selbst gespannt, was sich daraus noch entwickelt. Selbst über einen eigenen Podcast habe ich mir schon mal Gedanken gemacht. Aber das ist eine andere Geschichte.

In diesem Sinne, vielen Dank dafür das du bis hierher gelesen hast und weiterhin viel Spaß mit den Inhalten, die ich auf meine Seiten bringe.