Ergebnislos ins Wochenende?

Es war wieder einmal eine ereignisreiche Woche. Beruflich und privat war es einfach ein Stück Leben.

Am Montag war ich zum Meeting und zur Abrechnung in Frankfurt, Dienstag und Mittwoch war Büroarbeit angesagt, Donnerstag gab es einen Kundentermin und drei Vorstellungsgespräche für Azubis, von denen nur zwei kamen und am Freitag noch ein Kundentermin und diverse Angebote die zu bearbeiten waren.

Irgendwie eine stressige Woche, ohne wirklich von Erfolgen reden zu können. Das kann manchmal schon nerven.

Privat ging es dafür etwas ruhiger zu. Dreimal in die Woche ins Training, ein netter Abend mit unseren Lieblingsnachbarn und ansonsten das was so in einem zwei Personenhaushalt noch so ansteht.

Ich glaube so langsam aber sicher verfalle ich, etwas verspätet, in die Winterdepression.

Ich will Sonne!!!!

Neue, zufriedene Kunden und geile Aufträge, die mal wieder positiven Stress bringen, wünsche ich mir für die Arbeit.

Fahrradfahren, faul am See liegen und Abends einen Caipirinha auf dem Balkon schlürfen! Das wünsche ich mir für die Freizeit.

Dann mal ein spannendes Wochenende!

Ich gehe gleich noch bisschen „Depris“ abbauen. Denn geschafft habe ich doch einiges.

Das nennt man wohl Eigenmotivation, wenn man dazu noch solche Texte verfassst.