T-Mobile hat für das neue iPhone von Apple die Tarife veröffentlicht. Wer das Designer-Handy haben möchte, kann zwischen drei Tarifen zu Preisen zwischen 49 und 89 Euro im Monat wählen.

Glücklich kann der sein, der ein freies iPhone sein Eigen nennen kann. Denn Apple’s iPhone wird es ab 9. November nur bei T-Mobile geben.

Wer ein iPhone kaufen will, muss gleichzeitig einen Vertrag mit T-Mobile abschließen. Ohne die SIM-Karte dieses Anbieters funktioniert Apples Handy in Deutschland nicht. Der Mobilfunkvertrag hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Für die Bereitstellung nimmt T-Mobile zusätzlich eine einmalige Gebühr von 25 Euro.


Als Kunde kann man zwischen folgenden Tarifen wählen:

Complete M, Preis: 49 Euro/Monat
100 Inklusivminuten, 40 SMS und freie Nutzung deutscher WLAN-Hotspots der Telekom beziehungsweise von T-Mobile.

Complete L, Preis: 69 Euro/Monat
200 Inklusivminuten, 150 SMS und freie Nutzung deutscher WLAN-Hotspots der Telekom beziehungsweise von T-Mobile.

Complete XL, Preis: 89 Euro/Monat
1.000 Inklusivminuten, 300 SMS und freie Nutzung deutscher WLAN-Hotspots der Telekom beziehungsweise von T-Mobile.

Wird das jeweilige Gesprächs- und SMS-Guthaben innerhalb eines Monats nicht verbraucht, entfällt es ersatzlos. Aus meiner Sicht nicht fair, jedoch gängige Praxis.

Was ich auch nicht in Ordnung finde, ist die Tatsache, dass die Bandbreite beim Internet-Zugang nach Erreichen eines bestimmten Datenvolumens eingeschränkt wird. Nach 200 Megabyte im Tarif „Complete M“, einem Gigabyte im Tarif „Complete L“ und fünf Gigabyte im Tarif „Complete XL“ wird die Download-Datenrate auf 64 kbit/Sekunde herunter gefahren.

Das Hochladen von Dateien funktioniert dann nur noch mit 16 kbit/Sekunde. Dies betrifft nach Information von T-Mobile aber nur Verbindungen, die über GSM/Edge zustande kommen. Der Datentransfer über WLAN-Stationen soll unbeschränkt möglich sein. Ein weiterer Nachteil, das iPhone ist nicht UMTS-Fähig. Letztendlich ist das keine Neuerung in den heutigen Verbindungsstandards.

Für mich als Nutzer eines iPhones ohne SIM-Lock und NET-Lock heißt es allerdings auch, eine andere Möglichkeit, anstelle der T-Mobile Hotspots zu suchen. Ich werde mich mal die Tage umschauen, was es da so gibt.

Mehr zu T-Mobile und dem iPhone unter www.t-mobile.de/iphone/