Da ist leider was schief gegangen…

…so die lapidare Aussage eines Mitarbeiters der GE Money Bank. Der nun heute mich zurück gerufen hat, nachdem meine Finanzberaterin meiner neuen Bank, mal nachfragte was mit dem Konto geschehen ist.

Anstelle das Konto am 01.06.2009 zu löschen, wurde es am 11.05.2009 gelöscht. Sind ja schon Daten, die man durcheinander bringen kann. Nun wurde mein Konto reaktiviert. Klasse, denn mir bringt das nichts mehr. Online Banking ist platt, Reaktivierung dauert mindestens eine Woche, meine EC-Karte eingezogen und das Geld vom Konto irgendwo unterwegs.

Ich bin einfach nur stinksauer.


Das Geld was die GE Money Bank eingezogen hat und das Geld was meine neue Bank überwiesen hat, schwirrt irgendwo im Banken-Nirwana. Klasse, da heißt es nachrechnen und prüfen wer mir als erstes Gebühren dafür berechnet.

Eine Email zu dem Thema mit entsprechenden Kontaktdaten sollte ich heute auch noch bekommen. Nun ratet mal, was nicht gekommen ist?

Aktueller Stand: auf der Webseite von der GE Money Bank: Da funktioniert nichts. Keine Emailadressen, keine Formular etc. Tolle Integration einer Bank, die nun bald Santander heißen soll.

Ich kann nun warten bis das Geld wieder da ist, wo es hingehört.

Während ich mich so über die GE Money Bank aufrege, fällt mir spontan ein, was da alles schon für Mist gelaufen ist. Bin ich ja auch selber schuld, dass ich es da so lange ausgehalten habe.