Telefon-Stock

Christian Trost hat mir in seinem Beitrag ein Stöckchen zugeworfen, was ich hiermit beantworten.

Welches Handy benutzt du?
Apple iPhone (Erste Generation)
BlackBerry Bold 9000

Benutzt Du privat und beruflich unterschiedlich Handys? Wenn ja, warum?
Hatte einige Jahre das Nokia 6310i wegen der Freisprecheinrichtigung im Auto. Dann kamen die anderen beiden Geräte ins Spiel.

Warum hast Du Dich beim Kauf für genau dieses/diese Handy/s entschieden?
Das Apple iPhone habe ich gewonnen und der BlackBerry Bold 9000 wurde mir von meinem Arbeitgeber zur Verfügung gestellt. Da hatte ich die Wahl zwischen BlackBerry Storm und Bold. Ich fand den Bold einfach praktischer.


Was gefällt dir besonders gut an deinem / deinen Handys?
Man kann damit sogar noch telefonieren. Außerdem Emails lesen und schreiben, im Internet nach Informationen suchen. Dazu natürlich die Terminverwaltung im Kalender und die Kontaktdatenpflege im Adressbuch.

Nutzt Du Social-Media Dienste (Twitter, Facebook, Friendfeed, etc.) auf deinem Handy? Welche?
Facebook und Twitter

Du benutzt gar keinen Social-Media Dienst auf dem Handy? Warum nicht?
Entfällt.

Welche Software nutzt Du als Zugang zu den Social-Media Diensten?
Facebook for BlackBerry und TweetDeck mit dem iPhone.

Aus welchem Grund ist gerade die mobile Nutzung der Social-Media Dienste für Dich wichtig oder unwichtig?
Just for fun. Ab und an zum Nachrichten verbreiten, wenn ich unterwegs bin und mir spontan etwas einfällt.

Welchen Handytarif hast Du gebucht und was für ein Datenpaket bzw. was für eine mobile Datenflat benutzt Du?
Müsste ich jetzt nachschauen. Bei beiden Geräten auf jedem Fall eine Datenflat. Kosten halten sich in Grenzen.

Dein Fazit? Hast Du weitere Anmerkungen?
Wollte mein privates Mobiltelefon schon x-mal abschaffen. Allerdings habe ich meine Mobilnummer schon seit über 11 Jahren. Diese Kontinuität habe ich mit meinem Firmentelefon nicht. Da mir dies jedoch wichtig ist, bleibt es beim Zweithandy, obwohl ich recht wenig Privatgespräche führe.

Das Stöckchen gebe ich weiter an Michael Apel.