Am Samstag ging es mit Schatzi und Schnitzel nach Holland an den Strand. Verabredet waren wir mit einigen leiben Freunden, die schon mitten in der Nacht losgedüst sind. Wir ließen es entspannt angehen und hatten unsere 260 km Hinfahrt auch um kurz vor zehn erledigt.

Die Wagenburg war schon von weitem zu sehen und so stellten wir uns dazu. Sonne mit leichter Bewölkung, dazu ein leichter Wind, sowie ein großes „Hallo“ unserer Freunde empfing uns. Das Motto, ein gemütlicher Tag am Strand konnte starten.

Nach einem ausgiebigen Frühstück an der frischen Luft wurde die erste Hunderunde eingeläutet. Nun war Spaß für die Hunde angesagt, nachdem sie sich die ganze Zeit zurückhalten mussten. Wir spazierten an einem nahezu menschenleeren Strand entlang und so konnten sich die Hunde richtig austoben. Ein paar Regentropfen schafften es dabei nicht einmal unsere Laune zu verderben.


Bei der Runde wurden natürlich viele Fotos gemacht.

Unsere Wagenburg.

Schnitzel ist begeistert.

Die anderen Hunde unserer Truppe natürlich auch.

Schnitzel flitzte durch das Wasser.

Nach einer gemütlichen Runde von rund 3,5 km durch den Sand, kehrten wir wieder zu unserer Wagenburg zurück. Gemütlich Kaffeetrinken, Plauschen und Ausruhen war angesagt.

Viel Platz am Strand.

Unsere Hunde hatten es dabei richtig gut. Zwischendurch konnte sie immer wieder Toben und herum flitzen.

Nach einem leckeren Mittagessen gab es die nächste Runde. Wieder rund 3 Kilometer am Stand entlang. Nun wurde auch schon der eine oder andere Hund langsamer.

Ein Gruppenbild der Hunde musste sein.

Einzelne Fotos wurden auch gemacht.

Irgendwann saß Schnitzel am Strand und heulte vor Glück, Freude oder was auch immer.

Sascha schonte sich und genoss die Sonne.

Ich schaute mir die Brandung an…

Schnitzel traute dem Wasser nicht.

…manchmal zu recht.

Selbst die Robbe lag faul auf einem Ponton.

Alle waren total entspannt.

Nach Kaffee und Kuchen war wieder ausruhen in der Sonne angesagt. Der eine oder andere machte noch eine kleine Runde am Strand oder wagte sich sogar ins Wasser.

Einige Möven flogen herum.

Selbst Stöpsel wurde irgendwann mal ruhiger,.

Am frühen Abend hieß es zusammenpacken und Standort verlagern. Eine große Portion Pommes musste es noch einmal sein und den Sonnenuntergang wollten wir uns an einer anderen Stelle anschauen.

Nach der Stärkung mit frischen Pommes machten einige von uns noch einmal einen Spaziergang in Richtung Sonnenuntergang.

Auf dem Weg zum Sonnenuntergang.

Ein Hauch Romantik.

Schnitzel mobilisiert eine alte Dame.

Und wir nehmen Abschied vom Strand.

Leider war es nun so stark bewölkt das es für tolle Bilder nicht reichte. Herrlich entspannt erreichten wir nach weiteren 3 Kilometer wieder unsere Auto und fuhren in Richtung Heimat.

Obwohl wir an diesem Tag insgesamt über 500km fahren mussten, kamen wir alle zwar erschöpft, jedoch total entspannt zu Hause wieder an.

So ein Tag am Strand ist richtig schön, wenn alles drum herum passt. Dieser Samstag war so ein Tag.

Alle Bilder vom Tag gibt es im Fotoalbum.

25361

Viel Spaß beim anschauen.

Schnitzel hat natürlich seine Erlebnisse auch aufgeschrieben. Viel Spaß auf www.partyschnitzel.de.