VW Passat und ein Riss in der Scheibe

Eigentlich ein ganz normaler Arbeitstag. Objektbesichtigungen in Hennef und anschließend mit fast 200 km/h über die A3 nach Köln.

Weitere Fahrzeuge waren ein ganzes Stück weiter vor mir. Alles im grünen Bereich.

Doch dann…knacks….

Genau bei einem Tachostand von 3.493 km machte es also „knacks“ und ich hatte auf der rechten Seiten, direkt ab der A-Säule einen ca. 10 cm langen, geraden, Riss in der Winschutzscheibe.

Erst dachte ich: Na Toll! Ein Spannungsriss. Dem war dann aber nicht so, wie mir auch die Werkstatt (leider) bestätigte.

Ein winzig kleiner Gegenstand muss auf die Windschutzscheibe eingeschlagen sein. Von Innen nicht einmal zu sehen.

Resultat der ganzen Geschichte: Reparatur nicht möglich und so muss die Scheibe nach gerade Mal fünf Wochen ausgetauscht werden. Mist!