Die zweite Nacht

Todmüde wie wir waren, wollten wir gestern Abend bisschen früher ins Bett. Sascha verdrückte sich, nachdem ich mit Schnitzel um kurz nach 22:00 Uhr draußen war. Schnitzel haute sich hin und pennte erst einmal. Ich dachte mir, wenn er wach wird gehen wir noch mal runter und dann schlafen.

Das passte sogar. Gegen 23:00 Uhr wachte der Kleine auf und tobte los. Ich schnappte ihn mir und er lieferte das volle Programm. Anschließend brachte ich ihn ins Körbchen neben meinem Bett. Nach einigen Streicheleinheiten schlief Schnitzel auch gleich wieder ein. Ich stellt mir den Wecker auf 02:00 Uhr.


Doofe Idee, Wecker klingelt, Hund wach. Allerdings ausser spielen wollte er erst einmal nichts. Ich die Hand zu ihm und ruck zuck haben wir beide weitergeschlafen. Um 03:00 Uhr musste er dann aber wirklich raus. Schnitzel schlug Randale und ich zog mich an. Draußen angekommen, es war Windig und uselig, zog er noch einmal das volle Programm durch und rannte zurück zur Tür. Auch ein Hund weiß, wo es gemütlich ist. Anschließend schlief er mit kleinen Unterbrechungen durch bis um 06:00 Uhr.

Fazit, die zweite Nacht war schon mal ein bisschen entspannter. Mal schauen ob es so bleibt. Unserem Schlafrhythmus würde es gut tun.