Erlebnisreiches Wochenende

Das vergangene Woche war, was den Terminkalender betraf, recht voll gepackt. Am Samstag ging es erst einmal zum VFD nach Mönchengladbach. Den wir bis dahin nicht wirklich kannte. Da unsere Wikinger aus unserem Bekanntenkreis rund um das Thema Mittelalter, dort ein kleines Lager aufgebaut hatte, haben wir uns dort mal sehen lassen. Schließlich ist Günhoven nahezu per Fuß von uns aus zu erreichen.

Das schöne an solchen Lagern, man kann den Hund mitnehmen und der hat seinen Spaß. Dieses Wochenende war für Schnitzel generell mal wieder total aufregend.

Viele Bilder haben wir diesmal nicht gemacht, da es einfach vom Wetter her nicht ganz so toll war. Am frühen Abend setzte dann auch Regen ein. So hatten wir unseren Spaß mit guten Bekannten bis spät in der Nacht. Was ein Glück, dass immer ein Feuer in der Nähe brannte. Von einem warmen Sommerabend konnte man nicht reden.

Schnitzel im Wikinger Lager.

Wie schon beschrieben, wir haben kaum Fotos gemacht. Auf der Webseite vom VFD findet man in den Alben jedoch eine ganze Menge.

Wolken und Zelte.

Sonntag Morgen folgten wir nicht nur einer Einladung vom St.Josefshaus in MG-Hardt, sondern auch einem Aufruf von Elke, damit es mit Dog Coaching-Teamfun bei dem dortigen Sommerfest ein paar Aufführungen gibt.

Gesagt getan, wir dachten uns, entweder klappt das mit unserem Schnitzel oder wir haben einen gemütlichen Vormittag bei Kaffee und Kuchen. Da hatten wir jedoch nicht mit unserem Schnitzel gerechnet. Trotz großer Ablenkung durch Hunde, Menschen und lauter Musik, konnte man kleine Übungseinheiten mit ihm machen.

Schnitzel beim Aportieren.

Schnitzel konnte sich sogar konzentrieren.

Wir waren einfach ein gutes Team

Danke an Jutta, für die schwarz/weiß Bilder.

Skippy der Flughund.

Sascha machte an diesem Tag die Fotos und ich tobte mit unserem Hund.

Alle Bilder gibt es bei Schnitzel auf der Webseite zu sehen.

Mittags waren wir schon ein bisschen platt. Doch wir hatten noch eine Verabredung mit guten Freunden, die wir in letzter Zeit ein bisschen vernachlässigt hatten.

Wir fuhren zum RICARDA-MARKT nach Bedburg Alt-Kaster.

Ein toller Ort mit einem interessanten Kunsthandwerkermarkt. Das kannten wir noch nicht. So verbrachten wir einen schönen Nachmittag und hatten dabei Gelegenheit mit Schnitzel eine große Runde zu Laufen.

Müde Spaziergänger.

Leider konnten wir Schnitzel nicht in den See springen lassen. Denn da gab es Schwäne, die mit Sicherheit nicht gerettet werden wollten. Außerdem machten die eine Ansage, die Schnitzel sogar verstand.

Du kommst hier nicht rein!

Am frühen Abend waren wir dann wieder zu Hause. Ein tolles Wochenende, dessen Ende wir dann doch kollektiv auf und am Sofa verbrachten.

Das Beste, Sonntag hielt das Wetter und alles in allem war es friedlich und total entspannend.