Zweiter Seetag

15.06.2014 – 2. Schiffstag / Seetag während unserer Reise. Ausschlafen bis um 8:30 Uhr. Frühstück und eine Runde Shuffleboard, können anstrengend sein. So tingelten wir gemütlich über das Schiff und pausierten an der einen oder anderen Kaffeestation. Zeit satt, um einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Um 13:00 Uhr passierten wir den Polarkreis. Ganz unspektakulär, jedoch einprägsam.

Gegen Mittag ließen wir das Mittagessen ausfallen und gingen eine Runde Bingo spielen.

Seetag.

Seetag.

Unser erhoffter Vortragsbesuch musste dafür erst einmal warten, da der Konferenzraum überfüllt war. 16:00 Uhr ein neuer Versuch.

Björn Lars Oberndorf – Drachenschiffe am Horizont – Die Nordmänner. Passend zu unserer Reise im Gebiet der Wikinger. Ein sehr informativer Vortrag. Im Anschluss hatten wir dann noch die Gelegenheit uns mit Lars Oberndorf persönlich auszutauschen.

Im Gosch stellten wir uns dann unser persönliches Fünf-Gänge-Menü zusammen. Sehr lecker und Austern stehen für mich nun in der Kategorie, nice to have, braucht man aber nicht.


Dann ging es wieder einmal ins Theater, zur Crew Show. Super und liebevoll gestaltet von dem Crew Mitgliedern aus allen Bereichen. Da waren richtig gute Sängerinnen und Sänger dabei.

After Show Party in der Schiffsdisko war natürlich Pflicht. Um 1:00 Uhr beim Blick auf die Uhr, war es dann doch Zeit in die Kojen zu kriechen. Die innere Uhr spielt schon bisschen verrückt, denn die Sonne wollte einfach nicht untergehen.

Auf Grund der Windstärke, so um die 7, war es egal ob Alkohol im Blut oder nicht. Es schwankte einfach alles. Die Schiffscrew hatte schon die Tüten im Schiff verteilt. Wir brauchten die zwar nicht, jedoch gut das es die gab. Irgendwie hatte ich eh nur Lust, mir etwas in den Bauch zu packen.

Wir wurden in dieser recht hellen Nacht, heftig in den Schlaf geschaukelt.