Es passiert was

Wir suchen ja schon seit geraumer Zeit ein neues Heim für uns. Ich erspare es mir in der Zwischenzeit alle Erlebnisse hier zu berichten, denn manchmal ist das Ganze echt mehr als frustrierend.

Häuser die einem komplett gefallen kann man sich generell schon mal nicht leisten. Eine ziemlich harte Erkenntnis.

Häuser die man sich leisten könnte, sind entweder kleiner als unsere Wohnung oder liegen direkt neben Autobahnen oder Bahngleisen. Da sind uns die Flieger über Köln-Stammheim dann doch lieber.

Häuser die wir in Betracht ziehen entpuppen sich leider oft als „Bauruinen“ oder wie es so schön heißt „mit Sanierungsstau“.

Fazit: Unser Haus müsste erst einmal noch gebaut werden. Schaut man dann nach Grundstücken und sucht sich ein Haus von der Stange aus, dann ist man wieder bei – kann man sich nicht leisten.

Nicht leisten könne heißt für uns: Nicht in eine endlose Schuldenfalle zu geraten und nur noch für das Haus leben. Nur mal so als Anmerkung.

Nun gibt es aber seit einigen Wochen ein Objekt unserer Begierde. Zu dem ich erst einmal nicht mehr erzählen werde. Problem bei der Sache, da kommt halt doch eine ganze Menge Arbeit auf uns zu. Der Kaufpreis begeistert uns noch nicht so richtig und es müssen noch ein paar Dinge abgeklopft werden. Immerhin Wissen wir auf Grund eines guten Freundes, dass die ganze Geschichte kein Luftschloss sein muss. Er, der später genannt wird, hat sich das Objekt mit angeschaut und seinen Senf dazu gegeben.

In den nächsten Tagen werden wir mal schauen, ob die Banken und Sparkassen das Objekt genauso in ihr Herz schließen wie wir und dann geht es auch hier bald mal weiter.

Wer bis dahin doch noch eine Traumhafte Immobilie kennt, darf uns diese gerne mitteilen. Das was wir suchen steht auf unserer Seite „Haus-Suche“.

2 Kommentare

  • Regina

    Hallöchen

    wollte immer schon mal angerufen haben, was aus dem
    Hof geworden ist?
    Ist es dieser jeder oder habt ihr noch was anderes gefunden?

    Liebe Grüße
    Regina

  • Genau der, liebe Regina. Du bist somit eine Mitwisserin. Aber: pssst! Nichts verraten. 🙂

    Stawi