Tabula rasa am Freitag

Heute wurden in unserem Haus verstärkt gearbeitet. Ein guter Freund hatte sich angeboten und außerdem kamen noch 4 Mitarbeiter und ein Azubi zu uns ins Haus, um letzte Abrissarbeiten und eine Baugrobreinigung durchzuführen. Das Ergebnis ließ sich am Abend sehen.

Bis auf die Diele im 1.OG sind alle Tapeten weg. Problematisch ist immer noch die mit Latex angestrichene Rauhfaser im Dachgeschoß. Das ganz entsetzliche Badezimmer im 1.OG ist seit heute nachmittag auch nur noch Geschichte.

In beiden oberen Etagen wurden heute grobe und feiner Arbeiten erledigt. So das zum Wochenende „nur“ noch zwei Fliesenböden anstehen.

Ein ganz dickes Lob an meine Truppe, die heute im wahrsten Sinne des Wortes heute einiges Weggehauen haben.

Das wichtigste: Mein Schwiegervater hat es auch heute geschafft alle satt zu bekommen. Seit Montag dieser Woche sorgt er fast täglich dafür, das ich bzw. wir nicht auf der Baustelle verhungern. Respekt!

Insgesamt ist seit letzten Samstag einiges passiert. Darauf kann man ohne weiters stolz sein. Heute mussten sogar die ersten zwei Container mit 7m³ Baumischabfälle und 6m³ Holz abgefahren werden.

Wie immer noch ein paar Impressionen:


null
Der Decke im Badezimmer geht es an die Grundsubstanz.

null
Suad beim Arbeiten.

null
Suad beim anständigen Arbeiten.

null
Tapete im Schlafzimmer will einfach nicht weichen.

null
Trotz drei Tage Bemühungen.

null
Containertausch.