Tag sechs auf unserer Baustelle

Der heutige Tag bestand wieder hauptsächlich aus Gipskartonwände entfernen und Tapete abreißen. Die Gipskartons müssen weichen, da beim Bau kaum Innendämmung verwendet wurde und es an einigen Ecken recht zugig ist. Anderseits sind die Gipskartonplatten schneller unten als die Tapete. Heute hatten wir einen neuen Rekord. Im zukünftigen Esszimmer gibt es derzeit insgesamt 5 Schichten Tapete.

Mit der Tapete im Schlafzimmer sind wir ein Stück weiter, aber noch lange nicht fertig. Latexfarbe auf Rauhfaser ist halt was ganz fieses. Morgen wird die „Tapetenabreißkolonne“ verstärkt und dann sind wie hoffentlich bis Samstag damit fertig.

Heute gab es dann auch die erste Verletzung. Ich habe mir einfach mal ganz entspannt das Nageleisen ins Schienbein gerammt. Gemerkt habe ich nicht wirklich was, aber die Hose hat nun ein Loch und mein Schienbein eine nette Schramme.

Hier noch ein paar Bilder des Tages:


null
Die zukünftige Küche, hier gibt es noch eine Menge zu tun.

null
Auch der Abstellraum schreit nach Sanierung.

null
Das Arbeitszimmer ist jetzt quasi naggisch.

null
Im Schlafzimmer tut sich was. Dirk, mein Helfer, klagt schon über Muskelkater.