Was eine sch…

…öne Bescherung. Damit morgen endlich die Betonplatte im neuen Wohnzimmer vorbereitet werden kann, mussten wir heute noch einige Reste ausschachten. Nachdem Jörg heute mit dem Azubi Marc recht fleißig war, kann man sogar behaupten, wir sind im Zeitplan. Geil! Alle neuen Abwasserrohre liegen und der Anschluss an unser Hausklärwerk ist bereits erfolgt.

Das heißt aber auch, dass die alten Leitungen gekappt und bei Bedarf beseitigt werden können. Eine tolle Aufgabe so nach Feierabend. Nach dem wir erst einmal den alten Durchgang von Fliesen und Pflastersteinen befreit hatten, ging es wieder in unsere Baugrube. Fast eine Stunde habe ich dann mehr oder weniger in den Fäkalien gestanden um die ganze Erde abzutragen. Ein toller Job! 🙂

Nach getaner Arbeit habe ich erst mal die Arbeitshandschuhe in die Tonne getreten. Laut meiner persönlichen Strichliste habe ich auf unserer Baustelle seit November 2006 nun insgesamt 5 Paar Arbeitshandschuhe verschlissen. Teures Hobby, aber schließlich gehört der Arbeitschutz dazu. By the way. Bis heute haben wir zwei Schutzbrillen verschlissen und ca. 20 Paar Ohrenstöpsel verbraucht. Nebenkosten, die man nicht wirklich in einer Baufinanzierung einrechnet.

Zum Schluss wurde dann noch ein bisschen Verschalung vorbereitet, so das am Freitag der Beton fließen kann.

Ganz nebenbei habe ich heute noch den Bauzeitenplan für März geschrieben. Sind ja nur zwei DIN A4 Seiten. Hoffentlich habe ich dabei nicht vergessen. Aber das, werden wir dann im März sehen und erleben.

Hier noch ein paar Bilder des Tages



Abwasserleitung Bad EG – Erledigt.


Hauptabwasserleitung im Haus – Erledigt.


Kleiner Einblick in den Untergrund.


Abwasserleitung in Richtung Kleinklärwerk – Erledigt.


Neue Reinigungseinheit für die Abwasserrohre eingesetzt – Erledigt.


Bodenfliesen und Asphaltplatten aus Durchgang entfernt.


Ein Teil des beschädigten Abwasserrohres – Alt und heute beseitigt.