Heute hatten wir uns einiges vorgenommen. Kein Geburtstag, keine Party und keine großartigen Freizeitaktivitäten. Ein ganz „normaler“ Arbeitssamstag an unserem Haus. Nach diversen Wochenendeinkäufen und einem Überraschungsbesuch von unserem Schwiegervater, legten wir dann gegen Mittag richtig los. Das Wetter mit Sturm und Regen nervte zwar dabei, aber hielt uns nicht von unserem Vorhaben ab.


Erst flog die Decke aus dem Badezimmer im Erdgeschoß und ein paar Kleinigkeiten. Danach machten wir uns auf die Suche nach unserem Regenabwasserrohr, was wir bis Dienstag wegen einem neuen Anschluss finden müssen. Nachdem wir an einer vermuteten Stelle einen rund 3,50 m langen Graben, mit einer Tiefe von ca. 90 cm im Garten gezogen hatten, wussten wir das wir auf dem falschen Weg sind. So wie es sich für uns jetzt darstellt, verläuft das Regenrohr tatsächlich irgendwo über das Nachbargrundstück. Am Montag wird das aber noch einmal von unserem Michael Seelig geprüft. Stimmt unsere Vermutung, dürfen wir in den nächsten Tagen noch ein neues Rohr verlegen. Aber das sind ja nur rund 25m bis zur Versickerung.

Unser geplanter Helfer für die Arbeiten am Nachmittag konnte leider nicht kommen, da er noch für seinen Arbeitgeber arbeiten musste. Unser Estrich-Man hat Probleme mit dem Lieferanten für diverses Material, zuviel Arbeit und am Nachmittag noch einen Autounfall, bei dem zum Glück ihm nichts passierte. So konnte der Badezimmerboden heute auch nicht in Angriff genommen werden.

Das wird nächste Woche mit Sicherheit eine ganz spannende Woche, wenn hier wieder alle Handwerker auf einmal auf dem Hof sind. Morgen setzen wir dann diverse Arbeiten fort und schauen das wir die Runde kriegen.

Wir sind nun geschafft und werden erst einmal in unserer Badewanne entspannen. Aktuelle Bilder wird es dann wieder in den nächsten Tagen geben.