Das kann echt schön sein. 🙂

Der Samstag verlief für mich ein bisschen entspannter als sonst. Zwei meiner Mitarbeiter, Romeo und Jenny, spachtelten uns das gesamte Wohn- und Esszimmer an einem Tag. Laufe der Woche sind nun diverse Schleifarbeiten und kleinere Glättarbeiten zu erledigen. Nächsten Samstag kommt dann schon die Tapete an die Wände und Decken.

Sascha hat sich im Schlafzimmer der Eltern kreativ betätigt und Farbe rein gebracht. So waren schon mal drei Leute beschäftigt.

Ich selber habe auf dem Hof ein bisschen rumgewuselt und hier und da zusammen geräumt. Mittags hieß es dann Wochenendputz in unserem Wohnbereich. Dabei fiel mir ein, dass wir unsere fast fertige Küche noch gar nicht gezeigt haben. Was ich heute nachholen werde.


Am Abend waren wir dann alle recht zufrieden, mit dem was passiert war. Im Wohn- und Esszimmer ist eine Menge passiert. Und wir können somit die Woche etwas entspannter angehen.

Während der Woche haben wir es schon Beispiel auch geschafft, das unsere ganzen alten Gehwegplatten aus dem Garten kommen. Zusätzlich hat unsere Nachbarin diverse Pflastersteine abgeholt.

Die Bilder vom Samstag:



Sascha verschönert das Schlafzimmer der Eltern.


Sascha von vorne. 🙂


Alle Steinplatten aus, die aus dem heutigem Wohnzimmer kamen, sind weg.


Und die ausgerissen Pflastersteine aus dem Durchgang auch.


Im Wohn- und Esszimmer wird gespachtelt bis der Arzt kommt.


Sascha ist schon fast fertig.


Unsere Küche hat jetzt eine vernüftige Rückwand…


… und sieht jetzt einfach schon schön aus.


Im Wohnzimmer ist alles gespachtelt.


Inkl. Decke und Ränder im Esszimmer.


Einen Samstag und das Schlafzimmer hat ein neues Gesicht.