Auch heute, am Sonntag, ging es bei uns im Garten weiter. Der Bagger zog noch mal rund 3 Stunden seine Runden und holte, hoffentlich, die letzten Steine und entsprechenden Wildwuchs aus dem Garten.

Das Resultat lässt sich am Nachmittag dann auch schon sehen. Der Garten sieht eher aus wie eine Wüste und an der Grundstücksgrenze liegt nun eine Halde, die weggefahren werden muss.

In den nächsten Tagen werden wir wohl noch etwas Muttererde nachschütten müssen und dann wird die ganze Fläche in eine Ebene gebracht. Dafür das wir hier auf dem platten land leben, war es bisher recht hügelig bei uns im Garten.


An der zukünftigen Terrasse haben wir umdisponiert und einen Mauervorsprung beseitigt.

Nebenbei haben wir noch im vorderen Teil der Scheune ein paar Pflanzkübel aufgestellt, damit es da auch noch gemütlicher wird.

Die Bilder des Tages:



Unser Garten von der Grundstücksgrenze aus.


Unsere neue Müllhalde, geschätzt 10 m³.


Der vordere Teil der zukünftigen Terrasse. Der Mauervorsprung fiel heute dem Vorschlaghammer zum Opfer.


Pflanzenkübel an der Scheune.