Letzte Woche Freitag, 22.02.2008 war es soweit. Das neue Album „Sehnsucht“ von Christopher von Deylen, besser Bekannt als „Schiller“ erschien in den Ladenregalen.

sehnsucht.jpg

Ich habe es in der Zwischenzeit mehrfach zu Hause gehört und muss sagen, insgesamt ein sehr schönes Werk. Musikalisch sehr schlüssig und durchgängig. Kraftvoll und Überraschend. Ich würde „Sehnsucht“ schon fast in die Kategorie „Chill-out“ einordnen.


Das Album lässt sich wunderbar hören und hat keine Aufreger und Schocks im Programm. Das ist es auch, was mich ein bisschen stört. „Sehnsucht“ ist mir etwas zu soft, zu sanft, zu…. Schwer zusagen. Mir fehlt derzeit ganz klar der Funke, der Übersprang, als ich das Erste Mal die Alben „Zeitgeist“, (1999), Weltreise (2001), Leben (2003), Live ErLeben (2004), Tag und Nacht (2005) hörte.

Ich möchte „Sehnsucht“ nicht verreissen oder schlecht schreiben. Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, dass es mich noch nicht ganz vom Hocker gehauen hat. Ich empfinde es als gut. Nur bin ich mit dem Album noch nicht warm geworden.

Vielleicht fehlte mir dazu auch einfach nur die Stimmung.

Nun kann und muss jeder für sich selbst entscheiden, wenn er auf www.schillerserver.de/sehnsucht/ einfach mal in das neue Album reinhört oder es einfach kauft.

Bestellen kann man das Album zum Beispiel bei Amazon.de:



Ich habe die Version mit 2 CD, 1 DVD und dem Buch genommen und empfinde den Preis als fairen Kurs.

4 Kommentare
  1. Ulli
    Ulli sagte:

    Also, der erste Eindruck war, naja. Mittlerweile läuft das Album bei mir seit 7 Tagen rauf und runter und ich bin völlig begeistert. Nach mehreren Stunden Kopfhörer und „Sehnsucht“ bin ich hin und weg. Ein super Album mit immer wieder verschiedenen Nuancen und Stimmungen. Also für mich ist Sehnsucht mit das beste Album!!
    Musik in die man sich „reinhören“ muss hat definitiv bei mir einen deutlich längeren Genusswert als schnelle „ex und hop“ Musik. Von mir eine glatte 1!!

  2. SaschDaily
    SaschDaily sagte:

    Ich brauchte diesmal ein bischen Zeit um mit „Sehnsucht“ warm zu werden. Aber jetzt, allmählich, höre ich mich rein und freue mich von mal zu mal mehr auf die Tour im Mai…

Kommentare sind deaktiviert.