Mondlandschaft Part IV

Neues von unserer kleinen Farm. Der Frühling steht vor der Tür und es wird Zeit, dass wir uns auch mal mit dem Garten wieder befassen. In der Zwischenzeit hatte sich die Natur wieder breit gemacht. Dem Gras und Unkraut ist es schließlich egal, wo es wächst.

Um langsam mal eine vernünftige Fläche hinzubekommen brauchten wir noch einige Kubikmeter Erde. Glücklicherweise hat unser Nachbar Klaus genug davon, da er zur Zeit an seiner neuen Reithalle arbeitet, die in diesem Jahr noch stehen soll. Wie versprochen brachte er uns zwei Wagenladungen. Da dies zuwenig war, packte er noch zwei Weitere drauf.


Mit der Schaufel bewaffnet verteilte ich alles dabei und erhielt auch gleich noch Unterstützung von Dennis, dem Nachbarsjungen. So entwickelt sich nun unsere Naturwiese wiederholt in eine braune Mondlandschaft.

In den nächsten Wochen muss nun alles glatt gezogen werden, dann der Boden durchgepflügt werden und wenn wir uns alle einig sind, geht es mit der Bepflanzung weiter. Wieder eine Menge arbeit, die jedoch Spaß macht, wenn man an der frischen Luft arbeiten kann.

Ein paar Bilder aus dem Garten:

p1060506.jpg
Der erste Erdhaufen.

p1060509.jpg
Die zweite Fuhre.

p1060513.jpg
Die vierte Fuhre.

p1060516.jpg
Noch bisschen mit dem Traktor verteilen.

p1060518.jpg
Dann hilft nur noch Handarbeit.

p1060521.jpg
Sieht doch schon etwas besser aus.

p1060522.jpg
Aber immer noch bisschen Mondlandschaft.

Aber Mondlandschaften kennen wir ja schon aus dem letzten Jahr.