Das siebte Ritterfest auf Schloss Rheydt besuchten wir zum zweiten Mal als Lagergäste mit der Truppe von Imperium Draconis. Am Freitag wurde aufgebaut und mit Markteröffnung ins Mittelalter eingetaucht. Petrus meinte es sehr gut mit uns. Freitag gleich der heißeste Sommertag, Abkühlung in der Nacht zum Samstag durch Regen und schönstes Wetter bis zum Sonntag.

Den Besuchern wurde wieder allerhand geboten. Ritter, Gaukler, Marketender und mittelalterliche Handwerker bevölkerten das Schloss Rheydt und nahmen die Besucher mit auf eine abenteuerliche Zeitreise in das 11. bis 13. Jahrhundert.

Auch in diesem Jahr sorgte ein breites Programm für hervorragende Unterhaltung. Ritter fachsimpelten in ihren Lagern über Schwerter und Schilde, im Ritterlager wurden Schwertkämpfe, Axtwurf und Bogenschießen gezeigt. Auf dem mittelalterlichen Handwerkermarkt boten über 70 Händler verschiedener Zünfte hochwertiges Handgemachtes von Lederwaren bis Schmiedekunst. Düfte von Met, Kräuterbrot, gegrillten Leckereien und mittelalterlicher Braukunst hangen in der Luft.

Im Mittelpunkt des Ritterfestes Schloss Rheydt stand auch in diesem Jahr das Ritterturnier der Compania Ferrata. Eine Stunt-Reitgruppe, die auf mittelalterliche Ritterturniere und Ritter-Shows spezialisiert hat. Sie zeigten die Show „Das Drachenzepter“: eine spannende Geschichte über den Machtkampf zwischen Friedrich Barbarossa und Heinrich dem Löwen. Düstere Ritter und strahlende Helden, berstende Lanzen in packenden Kampfszenen, spektakuläre Artistik in atemberaubenden Stunts, lodernde Flammen und feurige Spezialeffekte zogen die Zuschauer in ihren Bann. Am Samstag gab es dazu noch bei Dämmerung die Flammenshow „Historica“, die in einer effektvollen Trickreit-Darbietung die Beziehung von Mensch und Pferd im Lauf der Jahrtausende nachzeichnet.

Dadurch das wir nahezu neben dem Austragungsort unsere Zelte hatten, bekamen wir alle Shows mit.

Beim Tavernenspiel im stimmungsvollen Ambiente des von Fackeln beleuchteten Konzerthofs sorgten am Freitag- und Samstagabend Götz von B., ein Gaukler aus Leidenschaft, und der Narrenkai, der Hofnarr des Mittelalters, für „allerley Kurzweil“. Dazu luden Mittelalterbands wie „Die Streuner“ und „Capud Draconis“ zum Mitsingen und Mitklatschen ein.

Für die kleinen Mittelalterfans gab es ein buntes Kinderprogramm mit Kinder-Ritterturnier, Greifvogel-Vorführung und Puppentheater. Außerdem konnten die Kleinen beim Filzen, Seilen oder in der Kinderschmiede ihr Geschick unter Beweis stellen. Auf dem mittelalterlichen Bauernhof gab Ponys, Gänse, Schafe und viele andere Tiere die sich über Streicheleinheiten freuten.

Alles in allem ein sehr gelungenes Spektakel, bei dem natürlich auch unser Hund Schnitzel dabei war. Er durfte zwar nicht in den Schlosshof, jedoch konnte er im Heerlager und auch Außerhalb des Schlosses sich austoben.

Viele Besucher kamen an unserem Lager vorbei. Es wurde viel erklärt und gemeinsam geklönt. Oft blieb durch das ganze Angebot schon fast wieder zu wenig Zeit, um andere Lager zu besuchen und sich auszutauschen. Jedoch war das Treffen von Bekannten und neuen Menschen wieder ein sehr schönes Erlebnis.

Das achte Ritterfest auf Schloss Rheydt findet vom 01.-03.08.2014 statt. Wir werden jedoch im kommenden Jahr nur als Tagesgäste vorbeischauen, da es am 02.08.2013, wie seit vielen Jahren, für uns was zu feiern gibt.

Presse:

rp-online

wz-newsline

Willkommen auf Schloss Rheydt.

Willkommen auf Schloss Rheydt.

Einzug in den Markt.

Einzug in den Markt.

Vorbei an den Marktständen.

Vorbei an den Marktständen.

Vorstellung der Teilnehmer.

Vorstellung der Teilnehmer.

Einmarsch der Ritter.

Einmarsch der Ritter.

Ritterkampf.

Ritterkampf.

Nachts im Heerlager.

Nachts im Heerlager.

Viele weitere Bilder gibt es im Fotoalbum.