Wieder einmal Sonntag

Vor 19 Tagen haben wir unser Haus übernommen und sind seit dem am „Kernsanieren“. Heute waren wir zu viert und schafften dabei einiges weg. Die Küche, das Bad und unsere Abstellkammer sind nun Anschlussfertig für die Unterverteilung. Im Bad muss die Leitung nur noch ordentlich verlegt werden, wenn die Vorwandinstallation steht. Zuvor muss aber noch der Boden gemacht werden.

Eine Premiere gab es auch, wir haben das erste Mal eine Fensterbank gesetzt. Morgen werden wir mal sehen ob das so richtig war. Eine weitere Fensterbank wurde vorbereitet.

Im Wohnzimmer sind ein Großteil der Wände nun mit Gipskarton geschlossen worden. Am Montag folgt die Decke. Dirk ist fleißig und Gewissenhaft bei seiner Arbeit und muss einiges stückeln.

Patrick unser Dachdecker hat heute die Dachisolierung im Anbau vervollständigt. Zusätzlich hat er unsere Trempel abgedichtet.

Im Keller und teilweise im EG haben wir als Vorleistung die Wandverkleidung entfernt. Dabei haben wir dann im Keller festgestellt, das dieser am „Schwitzen“ ist durch das ganze Holz. Wir werden somit im Zuge alles freilegen und dann daraus einen Kartoffel- oder Weinkeller machen.

Insgesamt hat es heute wieder richtig gut funktioniert. Bis Ende der nächsten Woche wollen wir im 1.OG mindestens zwei Zimmer bewohnbar haben. Und das ist ein realistisches Ziel. Das Dachgeschoß müsste theoretisch am Mittwoch, bis aufs Bad, fertig sein.

Es geht voran!