# Instawalk mit # mg-anders-sehen

Im vierten Anlauf hatte ich es nun endlich mal geschafft, einen Instawalk mit mg-anders-sehen zu erleben.

Das Projekt Instawalk von mg-anders-sehen,mit freundlicher Unterstützung vom Kulturbüro Mönchengladbach, hatte eingeladen, bekanntes und unbekanntes in der Stadt Mönchengladbach zu entdecken.

Diesmal gab es dabei einen Heimvorteil für uns, denn der #instawalkmg04 fand in Rheindahlen statt. Bei besten Wetter empfing uns das Team von mg-anders-sehen auf dem Marktplatz vor der Kirche Sankt Helena.

Am Treffpunkt.

Es ging auf eine reale Digitalsafari. Wir trafen uns mit rund zwanzig begeisterten Menschen und liefen im Kollektiv eine abwechslungsreiche Tour durch den Stadtteil, dabei fotografierten und instagrammten wir, was das Zeug hielt.

Voraussetzung zur kostenlosen Teilnahme, war ein Smartphone, ein öffentlicher Instagram-Account und die Lust am fotografieren. 

Zwischenstopp am Bahnhof.

Es gab Zwischenstops, bei denen Bilder gesichtet, bewertet und hochgeladen wurden. Dabei lernten wir neue Menschen, nicht nur aus Mönchengladbach kennen. Neue Follower somit fast schon garantiert.

Es wurde wie gequatscht und ausgetauscht. Meistens war jedoch eine andächtige Stille der Teilnehmer zu vernehmen, wenn die Bilder bearbeitet, mit hashtags versehen und auf Instagram hochgeladen wurden. Wir benutzten definierte Hashtags und schafften so einen digitalen Flow an Bildern und Eindrücken aus und von Rheindahlen.

Weiterer Zwischenstopp.

Aus allen seinen Bildern, konnte jeder Teilnehmer, zum Schluss ein Bild heraussuchen und  in eine Foto-Challenge schicken.

Die Fotos der Challenge aller Wegbegleiter(innen), wurden vor Ort über einen Instax-Printer als Polaroid ausgedruckt und werden am Ende des Jahres mit allen gesammelten Challenge-Fotos, in einer Ausstellung zu sehen sein. Thema bei #InstawalkMG04, Kontraste.

Zum Schluss gab es leckeren Kaffee und Kuchen in Monas Café Herzlich und es wurden noch einmal alle Bilder recht still angeschaut, bewertet und mit einem Like versehen.

Ich gebe zu, ich habe ein bisschen geschummelt und meine große Kamera mitgenommen. Dadurch das sich mit der Nikon D750 die Bilder direkt per W-Lan auf das iPhone übertragen ließen, war es kein Problem meinen Instagram Account mit Bildern zu fluten.

Ich selber habe 37 Bilder an dem Tag auf Instagram hochgeladen, einige wurden dabei tatsächlich auch von mir mit dem Smartphone gemacht.

Insgesamt sind es fast dreihundert Beiträge auf Instagram unter dem hashtag #instawalkMG04, an diesem Tag geworden.

In der Challange gibt es davon einundzwanzig Bilder zusehen.

Bilder von der Challenge.

Alle meine Bilder, die ich mit der „großen“ Kamera an diesem Tag geschlossen habe, gibt es nun exklusiv hier zu sehen.

 

 

 

 

MerkenMerken