Am Samstag haben wir zu zweit erst einmal die Dampfsperre ins Wohnzimmer eingebracht, nach dem es uns zur Arbeit zog. Mittags kam unser Fachmann für unsere Kläranlage um eine kurze Baubesprechung zu halten. Ruckzug war dann schon wieder Eile angesagt, da wir noch mit den Eltern nach Oberhausen wollten.

Da sich weitere Arbeiten nicht lohnten packten wir endgültig den Stapel Gipskarton in die Garage zum weiteren Innenausbau im Wohnzimmer. Das Ergebnis, unser Hof sieht man nun nach rund 5 Monaten wieder in einer ganz anderen Perspektive. So langsam sieht es tatsächlich vorne immer weniger nach Baustelle aus.

Am Sonntag tobte ich mich vom späten Vormittag- bis zum Nachmittag im Wohnzimmer aus und schraubte einige Gipskartonplatten in das dafür vorgesehene Ständerwerk. Sichtlich geschafft machte ich dann ab 16:00 Uhr Wochenende.

Nun habe ich gerade mein Bautagebuch aktualisiert und dabei festgestellt das ich zu wenig Fotos gemacht habe. Muss ich morgen bei Tageslicht mal nachholen.

Hier nun die Bilder von Samstag



Dampfsperre im Wohnzimmer


Gipskarton in der Garage


Unser Hof in einer anderen Perspektive