Da ist es wieder, mein iPhone. Letzte Woche hatte ich es durch ein Update mit meinem MiniMac blöderweise gesperrt. Anders ausgedrückt. Wenn man ein ungelocktes iPhone mittels Apple und iTunes updatet, wird es auf t-mobil gelockt und man kann seine eigene SIM-Karte vergessen.


Eigentlich eine Sauerei, denn rein theoretisch kann man sein iPhone in Deutschland nur mit dem teuren t-mobil Vertrag nutzen. Dabei ist es wohl auch egal, ob mein ein Netlock und SIMlock freies iPhone aus Frankreich zum Beispiel verwendet. Fakt ist, mit dem kleinsten t-mobile Vertrag inkl. Anschlussgebühr und iPhone ist man in 24 Monaten rund 1.600,00 € los und hat dabei noch nicht einmal telefoniert. Nimmt man das „Complete XL“ Paket, ist man, mit 1000 Gesprächsminuten im Monat, ganz entspannte 2.560,00 € los.

Aus meiner Sicht ein vollkommen überzogener Preis für das iPhone. Okay, ich habe meins gewonnen, gekauft hätte ich es zu den Preisen nie, und es ist auch wieder SIM- und Netlock frei.

Dazu mein Dank an Karen Becker, von iphonescout24.de in Berlin. Wie auf ihrer Website und ihren eMails versprochen hat sie mein iPhone wieder auf die Reihe gebracht. inklusive deutscher Menüführung. Ein erster Test hat gezeigt, dass alle Funktionen vorhanden sind. Das Ganze zu einem fairen Preis und einem tollen Kontakt. Ob es irgendwelche Probleme gibt, werde ich natürlich hier berichten. Vorerst denke ich mal nicht.

Vielleicht tut sich ja noch etwas in Deutschland mit dem iPhone. So wie es aussieht, bekommt die Telekom doch noch eins auf die Mütze.

O-Ton Financial Times Deutschland:

Die Deutsche Telekom muss um das Millionengeschäft mit dem exklusiven Verkauf des Apple-Handys iPhone bangen. Auf Betreiben des Rivalen Vodafone hat das Landgericht Hamburg den Verkauf in seiner bisherigen Form per einstweiliger Verfügung verboten. Der Telekom drohen hohe Strafen.

Hier der ganze Artikel: www.ftd.de

1 Antwort

Kommentare sind deaktiviert.