So ganz spontan steht Weihnachten vor der Tür

Wie jedes Jahr der gleiche Spaß. Je näher der 24.12. kommt, das muss wohl Weihnachten laut Kalender sein, spielt die Welt um einen Verrückt. Hektik, Stress und Panik macht sich breit und man weiß gar nicht was das soll. Das Weihnachten kommt, weiß ich zum Beispiel seit dem 01.01.2007. Ausreichend Zeit um mich mental darauf vorzubereiten, nach dem ich den Karneval, Ostern und meinen Geburtstag überstanden habe.


Aber nein, jeder versucht Panik zu machen. In der Tat habe ich in diesem Jahr erst sehr spät die Weihnachtskarten für Kunden und Mitarbeiter geschrieben. Im Gegenzug spare ich mir in diesem Jahr die privaten Weihnachtsgrüße. Das Ergebnis kenne ich aus den letzten Jahren. Kaum habe ich die Karten versendet, trudeln bei mir die Weihnachtskarten bis Anfang Januar ein. Also mache ich damit den Leuten nur Stress. Dieses Jahr erspare ich das mir und den anderen.

Auch sonst, jeder ist der Meinung er muss jetzt und sofort bedient, betreut und gestreichelt werden. Was soll der Quatsch.

Bei uns geht es, soweit es der Job zulässt noch gemächlich zu. Wir bereiten uns auf unsere Party am 22.12.2007 vor und werden dafür und für Weihnachten am Freitag gemütlich Einkaufen gehen. Ach ja, und nicht vergessen! Eine Woche nach Weihnachten ist auch schon wieder Sylvester.

Danach kommt der Karneval, Ostern und andere Narrentage und dann, ja dann steht auch schon wieder Weihnachten vor der Tür. :mrgreen:

Ein Kommentar