Mittelalter Markt auf Burg Satzvey

Am 1.Maifeiertag, während andere demonstrierten, fuhren wir am Nachmittag nach Burg Satzvey auf den Mittelalter Markt, in der Hoffnung dass wir diesem trocken blieben. Irgendwie hatten wir nach Goch nicht noch einmal Lust durch den Regen zu stapfen. Wir hatten Glück und das Wetter hielt bis zum späten Abend.

Wie schon in Goch trafen wir uns mit Freunden aus der Hundeschule von Schnitzel und hatten einen lustigen Nachmittag. Mittendrin natürlich auch einige unserer Hunde. Unsere Hunde bewiesen ihre Mittelaltertauglichkeit und so war es ein toller Nachmittag auf Burg Satzvey. Es gab viele Leckereien zu essen und zu trinken, sowie viele witzige und schöne Sachen, die an das Mittelalter erinnerten. Okay, man muss zugeben, so richtig Geschichtstreu ist es nicht immer. Da werden schon Gewandungen getragen, die geschichtlich nicht immer zusammen passen. Aber nett anzusehen ist es auf jedem Fall.

Am Abend gab es noch ein Theaterstück auf einer Freilichtbühne. Zutritt erst ab 18, wunderte uns schon ein bisschen. Thema war natürlich die kirchliche Inquisition. Fantastisch dargestellt und tatsächlich auch etwas brutal. Es wurde gekämpft, gefoltert und zum Schluss eine Hexe verbrannt. Wahrlich nichts für zarte Gemüter und schon gar nicht für Kinder.


Ein toller Tag endete für uns gegen 21:00 Uhr und kaum saßen wir im Auto, kam auch schon der Regen. Das nennt man wohl Timing.

Gelohnt hat sich der Tag auf jedem Fall.

Hexenparkplatz

Ich hole mal was zu trinken.

Was ist mit Mampfi?

Blick über den Markt.

Musiker

Wichtiger Hinweis!

Was ist?

Fotografieren im Mittelalter?

Schöner Himmel. 🙂

Schauspiel

Können wir gehen?

Nein, jetzt wird gekämpft.

Okay!

Los kämpfe mit mir.

Brennen sollst du....

..du böse Hexe. Okay, es war keine Hexe. 🙂

Alle Darsteller zum Schluss.