Bereits zum achten Mal fand unsere weihnachtliche Hofparty in diesem Jahr wieder statt. Fast hätten uns Windböen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachdem das Zelt am Freitagabend stand, wanderte es in der Nacht ein ganze Stück durch den Hof. Am Samstag hieß es dann früh aufstehen und schauen das alles wieder an seinen rechten Platz kommt. Trotz schlechtem Wetter verlief der Aufbau wieder einmal recht fix. Licht, Deko und Sitzgelegenheiten aufgebaut und fertig. Die Familie kochte und bereitete alles für das leibliches Wohl vor pünktlich um 19:00 Uhr kamen dann auch schon unsere Gäste. Wie jedes Jahr waren Nachbarn und Freunde eingeladen, die uns auch in diesem Jahr wieder auf irgendeine Art unterstütz haben. Die Party war wieder recht fröhlich und ausgelassen. Es gab eine Menge zu lachen und Menschen lernten sich näher kennen. Freundschaften pflegen und einen gemütlichen Abend verbringen, unser alljährliches Ziel, was wir wohl wieder einmal erreicht haben. Das Motto „Kleine Taschenlampe brenn“, fiel uns recht spontan ein. Abgesehen davon das der Song 2013 seinen dreißigsten Geburtstag feierte, dachten wir einfach an etwas mit Licht. Gesagt getan, unsere Gäste brachten Taschenlampen mit und sorgten für Licht. Als Dankeschön gab es dann noch kleinen LED Lampen für die Gäste und wie leuchteten unsere Party nahezu CO2 Neutral aus. Recht herzlichen Dank an alle unsere Gäste. Ihr wart wieder einmal super. Danke schön auch an Mutti, für die Tatkräftige Unterstützung. Euch allen ein friedvolles Weihnachtsfest.

Die Ruhe vor dem Sturm.

Die Ruhe vor dem Sturm.

Alles fertig.

Alles fertig.

Unsere Gäste sind da.

Unsere Gäste sind da.

Kleine Taschenlampen brennt!

Kleine Taschenlampen brennt!

Alle hatten sichtlich ihren Spaß!

Alle hatten sichtlich ihren Spaß!

Weitere Bilder gibt es im Fotoalbum.