Mittwoch war es schon ein verrückter Tag. Da wartet man seit Tagen auf News zum neuen Doppelalbum „Light And Ahade“ von Mike Oldfield und wird völlig unvorbereitet mit News nur so gefüttert.

Für meine Fanseite, www.hibernaculum.de, bin ich natürlich immer eifrig auf der Suche nach den neusten Nachrichten, wenn es um Mike Oldfield geht. Dabei fand ich dann einen langen Artikel in der neuen „Biografie-Ecke“ von www.universal-pop.de.

Die Nachrichten begeisterten mich natürlich. Dann allerdings stockte mir doch der Atem und ein eiskalter Schauer lief mir über den Rücken.

Auszug:
„Christopher von Deylen und ich haben abgemacht, dass wir uns gegenseitig bei jeweils einem unserer Stücke aushelfen. Also spiele ich nun Gitarre auf einem Stück seiner Band Schiller, und er hat mir bei diesem Song mit Bass und Schlagzeug ausgeholfen. Außer Robin Smith ist Christopher der einzige Gast auf dem Album. Alles andere ist von mir.“
Quelle: www.mikeoldfield.de

WOW! Mike Oldfield macht etwas mit Christopher von Deylen von Schiller. Da war ich dann erst einmal richtig platt und von den Socken.

Gerade in den letzten zwei Jahren hat mir „Schiller“ einwenig darüber hinweg geholfen, weil es nichts neues von Mike Oldfield gab. Klar dachte ich daran das diese beide großartigen Musiker etwas gemeinsam machen sollten. Nur das es so schnell dann geht. Der absolute Hammer.

Hier noch ein paar Links:

Mein „Schiller“ Konzertbericht von 2004
Schiller
Mike Oldfield
Mike Oldfield Fanseite

2 Kommentare
  1. Stawi
    Stawi sagte:

    Kann ich dir leider nicht beantworten. Ich habe von solchen Partys noch nichts gehört.

    Gebe mir bescheid, wenn du eine machst oder weißt.

    Stawi

  2. Tommy
    Tommy sagte:

    Irgendwie hätte ich mal wieder Lust auf ein paar Schiller-Konzerte zu gehen.
    Oder gibts eigentlich auch Schiller-Partys, so wie die Depeche Mode Partys, die es überall gibt.

Kommentare sind deaktiviert.