Sektnacht bei Henkell

Gemeinsam mit unserer erweiterten Geschäftsleitung, sowie deren Partnerinnen und Partner trafen wir uns in Wiesbaden zu einem prickelnden Abend bei Henkell.

Während im Marmorsaal es mit der Band Waterproof etwas lauter und härter musikalisch zu Sache ging, konnte man in einem der Nebenräume den etwas ruhigeren Klängen von Christina Müller am Piano lauschen.

Für das leibliche Wohl sorgte das Catering vom Hotel Nassauer Hof mit vielen Leckereien. Dazu gab es natürlich unerschöpflich Sekt aus dem Hause Henkell.

Die ausgelassene Stimmung, der rund 300-350 Menschen, sorgte, im angenehmen Ambiente, für gute Laune und vielen netten Gesprächen. Es machte sehr großen Spaß, mit Kollegen und deren Partner mal fernab der Firma zu klönen.

Zugegebener Maßen schwächelten wir jedoch und erlebten nicht mehr die Zeitumstellung von Sommer- auf Winterzeit. Somit verpassten wir das Feuerwerk dadurch, dass wir uns nach Mitternacht vom Skoda-Fahrservice zurück ins Hotel fahren ließen.

Zum Ausklang genehmigten Sascha und ich uns noch einen kleinen Absacker in unserer Hotelbar und verschliefen dann die Zeitumstellung.

Nach einem ausdehnten Frühstück ging es dann gemütlich zurück nach Mönchengladbach, wo wir am späten Nachmittag wieder unser Schnitzel gebracht bekamen.

Ein erlebnisreiches und schönes Wochenende geht nun leider wieder viel zu schnell zu Ende.