Der vierte Tag läutete schon so langsam das Ende des ersten Teils unseres Urlaubes in der Schweiz ein. Der letzte Tag und die letzte Nacht bei Margarita und Dani war letztendlich dann doch recht voll gepackt.

Als erstes Stand ein Besuch im Atelier von Dani in Bremgarten an. Dani Troll ist kreativ in Metall. Dani Troll ist 1955 in Bremgarten geboren und aufgewachsen. In jungen Jahren entdeckte er schon in der väterlichen Werkstatt seine Liebe zur Metallbearbeitung. Nach einer Lehre als Elektromechaniker und diversen Jobs in verwandten Berufen, legte er immer eine grössere Konzentration auf seine kreative Selbständigkeit.

Schon immer ließ er seine Kreativität an Metall und Stahl aus. Egal ob Gebrauchsgegenstände wie Tische, Stühle, Spiegel oder Lampen und Kerzen, bei ihm wird aus Stahl einfach Kunst. Auch vor Uhren, Treppen und Geländer macht er dabei nicht halt. Seit Mitte der neunzehnhundert siebziger Jahre erschafft er immer wieder Skulpturen und Plastiken aus Metall, die im Aargauer Kunsthaus auch schon mal für Ärger sorgten.

Wer mit offenen Augen durch Bremgarten läuft, wird das eine oder andere Kunstwerk von Dani Troll sicherlich entdecken.


Bei unserem Besuch in seiner Werkstatt und Atelier, musste er auch etwas arbeiten. Sascha hatte den Wunsch nach einem Öllämpli der besonderen Art. So sprang Dani Troll in seinen Blaumann und legte los. Während Dani das Metall bearbeitete, spazierten wir bisschen durch die Räume und schauten, was uns so alles vor die Linse kommt.

Als erstes Chromstahl zuschneiden.

Ein wunderschöner Kerzenständer.

Schneiden mit einem Plasmastrahl.

Öllämpli der Spitzenklasse.

Herrlich anzuschauen und anzufassen.

Schweißen.

Muss man im Original sehen. Ein schönes Kunstwerk.

Schleifen.

Imposant.

Immer für einen Spaß zu haben.

Eine weitere Plastik vor dem Haus.

Erhitzen.

Fertig ist das Öllämpli.

Dani Troll mit seiner Mutti.

Nach getaner Arbeit machten wir noch einen Rundgang durch Bremgarten.

Holzbrücke über die Reuss.

Dani Troll ganz entspannt.

Skulptur 1994 - Gartenzwerg - Der Ausbruch

Skulptur 2002 - Tanzende Säule by Dani Troll.

Am Nachmittag sind wir dann an einen kleinen See gefahren und haben das Wetter genossen. Am frühen Abend waren wir dann zum leckeren Abendessen bei Ivo und Brigit in Busslingen (CH) zu Gast.

Bis spät in der Nacht saßen wir zusammen und genossen einen tollen Abend. Auch wenn es anfing zu regnen, so verdarb es uns nicht die Laune.

Damit wir das Haus von Ivo und Brigit nicht übersehen konnten.

Zu Gast bei Ivo und Brigit im Pool.

Brigit

Poolsurfer.

An dieser Stelle noch einmal ein dickes Dankeschön an unsere Freunde Margarita, Dani, Brigit und Ivo. Das war eine sehr schöne Zeit mit euch.

Alle Bilder von unserem Tag in Bremgarten, gibt es im Fotoalbum.

18733

Am nächsten Tag hieß es dann für uns Abfahrt nach Bern. Allerdings mit einem kleinen Umweg.

Fortsetzung folgt.

Hier noch einmal der Link zur Webseite von Dani Troll, www.danitm.ch.

1 Kommentar
  1. TROLL
    TROLL sagte:

    💡
    SO SCHÖN
    EINFACH NUR EIN MEGAGIGAGROSSES DANKESCHÖN DA LASSSSSS………..
    IST SO EINE WUNDERVOLLE WERBUNG.
    WERD DEN LINK GERNE TEILEN.
    BIS BALD WIEDERMAL
    DANI

Kommentare sind deaktiviert.