Ein seltsamer, aber effektiver Samstag

Heute Morgen legten wir um 08:00 Uhr los, denn es sollte allerhand bei uns passieren. Zum einen sollte der Estrich im EG gemacht werden und zum anderen, sollte das Hofpflaster bearbeitet werden. Dazu wollten wir unser Wohnzimmer fertig renovieren. Okay, das haben wir dann ganz schnell von der Liste gestrichen und auf Sonntag geschoben.

Was war passiert? Damit der Estrich und die Ausgleichsmasse ins EG gebracht werden konnte, waren vorarbeiten nötig. Zum Beispiel einen tragenden Pfosten aus dem Weg befördern. Da sich aber unser Statiker die ganze Sache gestern noch mal angeschaut hatte, stiegen die Anforderungen. Der von uns vorgeschlagene Balken war in der Dimension zu schmal und maximal als Pfosten bzw. Stütze zu verwenden.

Mal am Samstag ein Kantholz mit den Maßen 260 * 18 * 12 zu organisieren ist die eine Sache. Der Transport eine Andere. Ein Rundgang durch unser Haus, da wo eh noch einiges weg sollte, brachte uns der Lösung näher. Nur blöd, das auf dem gewünschten Balken eine Zwischendecke liegt. Kurz überlegt und zwei Jungs von mir angerufen, denn Hilfe war dazu erforderlich. Noch ein kurzes Telefonat mit unserem Baustellenengel Michael, und die Sache war geritzt. Wir bereiteten also weiter vor.

Um 11:50 Uhr kam dann auch unser Sanitärinstallateur unsere Vertrauens, Michael Seelig, mit seinem Sohn Jannik Michael Seelig Junior – Chef, mit einer entsprechenden Säge im Gepäck. Nach einem kurzen Plausch musste er dann auch schon wieder weg.

Um 12:00 Uhr immer noch kein Pflasterer und Estrichbauer auf dem Hof. Was soll es, wir sind eh noch nicht so weit. Um 13:00 Uhr kam unser Estrich-Man, mit eine tierischen Erkältung im Gepäck. Heute keine Chance, Arbeiten werden am Montag erledigt. Dumm gelaufen, aber okay. Die Pflasterer, so unsere Info, kommen gar nicht, weil einer spontan Geburtstag hatte. Da geht es nun hoffentlich auch nächste Woche weiter.

Um 13:30 Uhr kamen dann zwei von meinen Jungs, Patrick und Dirk, nun ging es bei uns richtig Rund. Die störende Decke im zukünftigen Wohnzimmer wurde zur Hälfte entfernt. Die Balken beseitigt und nun sollte der Querbalken für den Flur im EG ausgebaut werden. Dumm gelaufen, dieser Balken hatte auch eine falsche Dimension. Das sah man aber erst als er freilag. Nun flog auch noch der Rest der Zwischendecke weg. Etwas früh für unsere Bauphase, aber was weg ist, ist weg.

Mit einigen Mühen war dann der Balken zur Unterstützung der Decke im 1.OG eingebracht und die Jungs konnten Feierabend machen. War auch Zeit, schließlich war 19:30 Uhr.

Sascha und ich machten noch weiter und stellten die entsprechenden Pfosten noch auf. Um 20:30 Uhr war das auch erledigt. Nun hieß es Entschutten und Aufräumen, so das wir dann um 22:00 Uhr die Arbeiten im EG abgeschlossen hatten. Montag kann nun der Boden im EG fast komplett fertig gestellt werden. Außer im Wohnzimmer und Badezimmer, da sind noch ein paar größere Aktionen geplant.

An dieser Stelle einfach mal ein dickes Dankeschön an folgende Menschen:

Michael Seelig, der eigentlich „nur“ für Heizung und Sanitär bei uns im Hause zuständig ist. Er ist aber immer da, wenn man einen Ratschlag oder Unterstützung braucht.

Danke an Dirk Großmann, der heute tatsächlich nichts vorhatte und spontan zusagte.

Danke an Patrick Labsch, der wie immer ganz schnell zusagte und vollen Einsatz brachte.

Danke an Sascha, meinem Schatz, der meine überdrehte Motivation nicht immer ganz versteht, sie aber mit Fassung dreht.

Leute, ohne Euch bin und kann auch ich nicht alles bewegen und bewältigen! DANKE!

Nun aber die Bilder des Tages:



Ein ruhiger Morgen auf unserem Grundstück.


Pflaster das in Orndung gebracht werden muss.


Balken die von Sascha befördert werden.


Auch mal im Flug.

3 Kommentare

  • ines

    patrick labsch? aus köln?????

  • Patrick Labsch

    Hallo ihr zwei, hoffe ihr habt nun euer traumhaus.wollte mich nur mal melden und sagen das ich bei der konurenz unter gekommen bin.(münch- frechen).Ja was soll ich groß schreiben ausser halt nochmal DANKE für alles bis aus die kündigung aber die war ich ja selber schuld 😉 ..Wenn du(ihr lust habt schreibt doch einfachmal zurück.bei der durchsicht der fotos werden nee menge erinnerungen wach 😆 ..Also wie gesagt wollte nur mal HHAALLLLOO sagen.Lg euer Paddy grüsse an alle die mich kennen Olli,ute, martin und partner usw…

  • Silvia

    Ja Ines, Das ist der aus Köln! Hätteste die bilder gesehen wüsstest du es auch;)

    Naja schade das man ihn hierrüber nicht mehr erreichen kann!
    Falls du es liest meine mam hat deine nummer einkassiert hihi!!!!

    Sorry hätte mich sonst gerne mal gemeldt!