Crank

Spätestens seit „Transporter“ und „Transporter – The Mission“ hab auch ich den heute 35 jährigen Schauspieler Jason Statham zur Kenntnis genommen.

Das Crank zu einem ähnlichem Genre, wie Transporter, gehört war mir durch diverse Rezensionen schon klar. Warum Crank keine Freigabe unter 18 Jahre erhalten hat, wurde mir jedoch erst klar, nachdem ich mir ein paar Bilder durch den Kopf gehen ließ. Insgesamt ist Crank eine etwas derbere Action-Knalle-Bumm-Komödie, mit einem starken Hang zum Splatter Film. Ein kurzweiliger Film, den es einfach Spaß macht anzuschauen.

Viel überlegen muss man nicht, da es sich um eine durchgängige Story handelt. Bilder und Ton sind optimal zu diesem Film. Als Zuschauer hat man selbst keine Chance den Adrenalinpegel zu senken. Wird es in der Story mal bisschen ruhiger, so bringt einen der Sound und die Kameraführung wieder in Wallung.

Ein Actionfilm, den ich mir bestimmt noch mehr als ein zweites Mal anschauen werde.



Die DVD

Darsteller: Jason Statham, Amy Smart, Jose Pablo Cantillo
Regisseur(e): Mark Neveldine, Brian Taylor
Format: Dolby, PAL, Special Edition, Surround Sound
Sprache: Deutsch, Englisch
Region: Region 2
Bildseitenformat: 16:9
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
Studio: Ufa/DVD
DVD-Erscheinungstermin: 12. Februar 2007
Spieldauer: 85 Minuten
DVD Features:
Featurettes
Shooting Crank
The Stunts of Crank, Interviews
Pushing Crank, Music Video
B-Roll, Interactive Movie Mode

Die Story:

Der Profikiller Chev Chelios (Jason Statham) wacht durch das Geräusch eines klingelnden Telefons auf. Auf seiner Suche nach dem Telefon entdeckt er eine DVD mit der Aufschrift „Fuck You“. Nach Abspielen der DVD erfährt er, dass er von seinem Widersacher Ricky Verona in seiner eigenen Wohnung niedergeschlagen und anschließend vergiftet wurde als Rache für den Mord des chinesischen Triadenbosses Don Kim. Ricky erklärt, dass er durch die Injektion des sogenannten „Beijing-Cocktails“ nur noch kurze Zeit zu leben habe. Daraufhin rast Chev panisch mit seinem Auto quer durch Los Angeles. Auf seiner Fahrt bemerkt er, dass sich sein gesundheitlicher Zustand offenbar verbessert. Er versucht, seinen Arzt zu erreichen, dieser befindet sich aber gerade auf dem Rückflug nach Los Angeles. […]

Ein Kommentar