Die USA wird wieder einmal bedroht, diesmal aus den eigenen Reihen. Eine Terror-Organisation, die ihren Ursprung aus einem ehemaligen hochrangigen Programmierer sich zusammensetzt, wollen die Infrastruktur des Landes lahmzulegen, indem sämtliche Computerverbindungen manipulieren. Während das Land im Chaos versinkt, alle anderen Hilfsmittel versagen, ist es wieder einmal Zeit für unseren Helden John McClane. Unterstützt von dem jungen Hacker Matthew, den er eigentlich zur Befragung ins Revier bringen sollte, nimmt McClane den Kampf gegen die bösen Buben und Mädel auf. Natürlich mit seinen ganz eigenen Old-School-Methoden. Dennoch schafft auch er es nicht auf die Dienste von Computer-Hacker zu verzichten.


Der alte Bruce Willis gibt wieder eine ganz gute Figur ab und spielt dabei seinen jungen Partner Justin Long an die Wand. Die Actionszenen sind wieder einmal genial gemacht. Ein wenig Übertreibung muss dabei natürlich sein. Leute mit Tunnelphobien werden sich das nächste Mal bestimmt ob sie in einen Tunnel fahren, wenn alle Ampeln grün zeigen. Zwei Lieblingsszenen habe ich dabei auf Anhieb festgelegt. Als erstes ein SUV im Fahrstuhlschacht und dann die Verfolgung eines Trucks mit einem Kampfjet. Geil gemacht.

Witzig sind auch die geschnittenen Szenen und Take Outs. Alles in allem ein kurzweiliger und spassiger Film, der natürlich auch einen Hauch tieferen Sinn hat. Aber nur ein bisschen.

Wer noch nicht die Teile 1-3 hat, sollte sich mal die große Box anschauen.

Link zur deutschen Filmseite