cover

Meine Meinung:
Es war mal eine andere Thematik beim Film schauen angesagt. Big Fish ist alles andere als ein Actionfilm, was ich doch am liebsten mag.

Wer ein bisschen Fantasy, Herzschmerz und die geniale Regie von Tim Burton mag, wird Big Fish lieben. Der Film ist auf seine Art einfach abgefahren. Geschichten, Storys und Erlebnisse, von denen man nie weiß ob man sie glauben soll. Spannend erzählt und klasse dargestellt. Tim Burton hatte dazu auch eine gute Vorlage, die Story entstammt dem Buch Big Fish von Daniel Wallace.

Zu dem gutem Buch gehören gute Schauspieler. Die wurden u.a. in Ewan McGregor und Albert Finney einfach gefunden. Die ganze Geschichte ist recht kurzweilig und man erwischt sich immer wieder bei Momenten, in denen man mitfiebert oder einfach mal ein bisschen schluchzt. Kein sentimentales Taschentuch Kino, aber in vielen Szenen schön ergreifend.

Zum Schluss kann man sich dann noch gemütlich die „Making of´s“ anschauen ohne das es langweilt. Schade nur, das einige geschnittenen Szenen nicht im Bonusteil wieder zu finden sind.

Die Film Story:

Edward Bloom – ein Held, ein Abenteurer, ein Genie – sein eigener Mythos. Doch nie ein richtiger Vater. Jetzt liegt er im Sterben, und sein Sohn Will unternimmt einen letzten Versuch, sich mit ihm zu versöhnen und endlich herauszufinden, wer Edward Bloom wirklich ist. Denn zeitlebens hat der nur fantastische Lügengeschichten über sich erzählt. So hätte er als junger Mann gemeinsam mit einem Riesen seine Heimatstadt verlassen, in einem magischen Wald gegen mordlüsterne Fabelwesen gekämpft, mit einem Werwolf im Zirkus gelebt, seine Ehefrau mit 10.000 Narzissen betört, den Zweiten Weltkrieg quasi im Alleingang gewonnen, eine komplette Nacht auf dem Grund eines Sees verbracht und noch viele andere unglaubliche Wunderdinge erlebt. Will rekapituliert all diese bizarren Geschichten, will Spuren von Realität in den Lügenkonstrukten entdecken – doch Edward Blooms „Wirklichkeit“ ist eine andere …

DVD Info:

FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Darsteller: Ewan McGregor, Albert Finney
Regie: Tim Burton
Buch: Daniel Wallace
Musik: Danny Elfman
Format: Dolby, Surround Sound
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1) Englisch (Dolby Digital 5.1)
DVD Erscheinungstermin: 9. November 2004
Produktion: 2003
DVD Features: Regiekommentar
Filmdokumentationen: Die Film-Charaktere, Auf den Spuren der Filmemacher
Wissenswertes über Tim Burton – Quiz
Trailer

Link zur Filmseite:

Big Fish – Deutsch
Big Fish – English

Weitere Filme von Tim Burton:

1 Antwort
  1. Horst Tim Riethausen
    Horst Tim Riethausen sagte:

    Big Fish
    wer den im Netz hat, der wird den Fang geniessen. ein wenig Gefühl, viel Phantasie, ein wenig Humor – so eine Story möchte ich mal schreiben. Herrlich

Kommentare sind deaktiviert.